sport+mode
Rolf Frischknecht

Ex-Eybl-Vorstand heuert bei Sport Scheck an

Der ehemalige Eybl-Vorstand Rolf Frischknecht (55) grüßt seit dem 1. August als Bereichsleiter für den Bereich Vertrieb Stationär bei Multichannelhändler Sport Scheck.

Rolf Frischknecht war von 2007 bis 2013 bei der österreichischen Sport Eybl & Sports Experts AG unter Vertrag. Der Schweizer hat außerdem Stationen als Geschäftsführer und CFO bei der Intersport Schweiz AG (1996 bis 2002) und beim Boardsportausrüster Boards and More (2002 bis 2004) hinter sich. Unter seiner Leitung wurden die Einkaufsgesellschaften Zentrasport und Camarosport unter das Intersportdach integriert und das Benchmarking-System der Intersport-Mitglieder sowie das Rentkonzept eingeführt.

„Wir freuen uns sehr mit Rolf Frischknecht einen ausgewiesenen Experten im Sportfachhandel in der DACH-Region ins Team holen zu können“, erklärt Stefan Herzog, Sprecher der Geschäftsführung bei SportScheck. Nach dem Abgang von Jürgen Habermann, Geschäftsführer Vertrieb und Personal, bildet derzeit Stefan Herzog zusammen mit Guido Jaenisch eine Doppelspitze bei SportScheck. Im Zuge der Reorganisation in der Zentrale in Unterhaching soll Rolf Frischknecht die Verantwortung für den gesamten stationären Vertrieb aller 18 Filialen mitsamt Verkaufsförderung und Storedesign übernehmen. Als stellvertretender Bereichsleiter steht ihm Stefan Weiß zur Seite, der als Geschäftsleiter derzeit für die Kölner Sport Scheck Filiale verantwortlich ist.  

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Schöffel Mitarbeiter Jubiläum Feier Schwabmünchen
Schöffel dankt Jubilaren weiter