sport+mode

Harbich macht im Pelé Sports-Marketing Musik

(jn) Joachim Harbich ist neuer Marketingdirektor der Fußballmarke Pelé Sports. Er verantwortet die weltweiten Marketingaktivitäten der P-Sports GmbH, Bensheim, Lizenznehmerin der Marke.

Pelé Sports stellt Harbich als ausgewiesenen Marketingexperten und eingefleischten Fußballer vor. Beruflich war Harbich bislang vor allem in der Musikindustrie unterwegs. Dieses Wissen möchte sich Pelé Sports nun für die Verbindung von Sport und Musik zunutze machen, zum Beispiel bei der Weiterentwicklung der globalen Marketingstrategie und für den Ausbau des Marken-Claims „Futebol bonito“.

Harbich reizen die „großen Möglichkeiten, die die Marke bietet“. Pelé Sports bringe eine ganz neue Spielart in den Fußball und in die Sportartikelbranche. „Entsprechend der Neuerungen, die Textilien und Fußballschuhe von Pelé Sports in den Sportfachhandel bringen, werden wir auch im Marketing neue Wege beschreiten und die Marke Pelé Sports nach dem global erfolgreichen Markenlaunch-Jahr weiter beständig auszubauen“, kündigt Harbich an. Zu den bisherigen Stationen Harbichs zählen unter anderem Polydor GmbH / Universal Music Germany GmbH, Edel Entertainment GmbH, Capitol Music Germany a Division of EMI Germany GmbH und die Musikautorengesellschaft Gema.

Verwandte Themen
Molten Ballmarke Personal Umstrukturierung Markus Wedler Torsten Pletz
Molten stellt sich in Deutschland neu auf weiter
Snipes und Adidas Originals schließen Pop-up-Stores auf weiter
Bogner Modeunternehmen Müller & Meirer Taschen Lizenz Bags & Belts Lizenzunternehmen
Bogner vergibt Taschenlizenz neu weiter
Schwabe & Baer Entwicklungs GmbH O'Neill Snowsport-Helme Snowsport-Brillen Indigo Österreich Ispo Vertrieb Bernd Mayer
Schwabe & Baer verstärkt Markenportfolio weiter
Andreas Luthardt Ariston Informatik Björn Brandt Brandt Retail Gruppe Geschäftsführung
Luthardt steigt bei Ariston Informatik aus weiter
Bogner Lohnsteuer Sozialversicherung Berichtigung Sportmode
Bogner berichtigt Steuer– und Sozialversicherungsmeldungen weiter