sport+mode

Elan-Tochter beantragt Insolvenz

(jal) Elan Sportartikel mit Sitz im österreichischen Fürnitz und Tochter von Elan, hat einen Insolvenzantrag eingereicht. Zuvor waren Verhandlungen mit einer österreichischen Bank über Arbeitskapital gescheitert, das für die weitere Produktion in diesem Jahr benötigt worden wäre.

Elan Sportartikel hat sich auf die Produktion von Snowboards spezialisiert. Die schlechte Marktsituation und steigende Kosten hätten die negativen Geschäftsergebnisse in den vergangenen Jahren verursacht, begründet Elan die Insolvenz. Die Verluste von Elan Sportartikel seien zudem eine der Hauptgründe der Negativ-Ergebnisse der Mutter Elan gewesen, heißt es weiter. Elan in der Heimat Begunje, Slowenien, hat nach eigener Aussage aber die Auslieferung der bestellten Snowboards für 2013/14 sichergestellt.

Die Elan-Verantwortlichen erwarten nicht, dass die Insolvenz von Elan Sportartikel die weitere Entwicklung des Privatisierungsprozesses der Elan-Gruppe beeinflusst. Was die weitere Ski-Division von Elan betrifft, bleibt das Unternehmen sehr positiv gestimmt.

Roland Wagner, Elan Central Europe, nimmt dazu Stellung: „Der Snowboard-Markt hat sich nachhaltig negativ verändert. Es ist die Aufgabe von Firmenverantwortlichen, Starkes stärker zu machen und sich von schwachen Dingen zu verabschieden. Insofern sehen wir das als reinigendes Gewitter. Die Produktion der Elan Snowboards wird voraussichtlich weiter in Fürnitz und in Teilen in Begunje stattfinden. Das erfolgreiche Skigeschäft der Marke Elan wird gestärkt aus dieser Entwicklung hervorgehen.“

Verwandte Themen
Atomic Sidas Salomon Bootfitting-Tour Wintersport Skischuh
Atomic, Sidas und Salomon starten Bootfitting-Tour weiter
Matthias Klaiber Markering Manager Head Sportswear GmbH
Neuer Marketing Manager bei Head weiter
Jonathan Wyatt La Sportiva Kooperation Entwicklungsteam
Wyatt unterstützt Entwicklungsteam von La Sportiva weiter
Winand Krawinkel Adidas Senior Vice President Region East
Adidas: Krawinkel jetzt auch Senior Vice President für die Region East weiter
Fabian Hambüchen Erima Partnerschaft beendet
Erima und Hambüchen trennen sich weiter
Carsten Unbehaun Haglöfs CEO Asics Peter Fabrin
Carsten Unbehaun wird Haglöfs-CEO weiter