sport+mode

Michael Rupp wird neuer CEO von Jack Wolfskin

(jn) Der Adidas-Manager Michael Rupp (51) wechselt als CEO zum Outdoorartikelhersteller Jack Wolfskin ins hessische Idstein. Wenn der Deutsche seine neue Position im Juli antritt, ist die Nachfolge von Manfred Hell nach knapp einem Jahr wieder besetzt.

Hell hatte Jack Wolfskin im Juli 2011 im Zuge des Unternehmensverkaufs an die Investmentfirma Blackstone verlassen. Neuzugang Rupp bringt laut Jack Wolfskin mehr als 20 Jahre Branchenerfahrung mit. In den vergangenen vier Jahren war er Präsident und CEO der Adidas-Tochter The Rockport Company (US-amerikanische Schuhmarke) mit Sitz in Boston, USA. Rupp sagt über seinen neuen Arbeitgeber: „Jack Wolfskin ist eine einzigartige Marke mit einer großartigen Produktpalette. Jack Wolfskin gilt in Europa als das führende Outdoorunternehmen und entwickelt sich nun zu einer globalen Marke.“ Er sei „sehr zuversichtlich, was den weiteren Erfolg von Jack Wolfskin anbelangt“. Gemeinsam mit dem Managementteam wolle er die Marke stetig weiterentwickeln.

Axel Herberg, Aufsichtsratsvorsitzender von Jack Wolfskin, begrüßt den Neuzugang als ideale Besetzung für die CEO-Position und als großen Gewinn für das Unternehmen. Neben Rupp besteht die Geschäftsführung aus Andreas Klotz (Chief Financial Officer), Christian Brandt (Chief Operating Officer) und Markus Bötsch (Chief Sales Officer).

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter