sport+mode

Vaude mit neuer Strategie im China-Geschäft

(jal) Der deutsche Bergsportausrüster Vaude kooperiert mit dem chinesischen Outdoor-Unternehmen Kailas. Kailas vertreibt ab sofort Vaude-Produkte auf dem chinesischen Markt.

Zugleich wurde eine enge Zusammenarbeit für die Zuliefersparte, gemeinsame Entwicklungsarbeit und das Lizenzgeschäft mit Vaude-Produkten in China vereinbart. Auf der Sportartikelmesse Ispo China in Peking (23.-25. Februar) werde die Kooperation mit einer feierlichen Vertragsunterzeichnung besiegelt.

Damit will Vaude nach eigener Aussage von den Marktpotenzialen im größten asiatischen Markt profitieren und weitere Umsatzsteigerungen erzielen. Durch die Bekanntheit der Marke Kailas, die aktuell mit 600 Verkaufsstellen in China präsent sei und im Fachhandel als die Nr. 1 im chinesischen Outdoormarkt gelte, könne Vaude Synergien in Produktion, Marketing und Vertrieb von Bergsport-Artikeln nutzen.

Die neu gegründete Guangzhou Vaude Sport Products Co. Ltd. wird sich in Zukunft mit eigenen Entwicklungs- und Vertriebsteams um die weitere Etablierung der Marke und den Verkauf der Produkte kümmern. Zudem wurde ein Lizenzvertrag über die Nutzung der Markenrechte abgeschlossen.

Verwandte Themen
Lowa Außendienst Thomas Nakel Nordrhein-Westfalen Niedersachsen
Nakel wechselt in den Lowa-Außendienst weiter
Molten Ballmarke Personal Umstrukturierung Markus Wedler Torsten Pletz
Molten stellt sich in Deutschland neu auf weiter
Snipes und Adidas Originals schließen Pop-up-Stores auf weiter
Bogner Modeunternehmen Müller & Meirer Taschen Lizenz Bags & Belts Lizenzunternehmen
Bogner vergibt Taschenlizenz neu weiter
Schwabe & Baer Entwicklungs GmbH O'Neill Snowsport-Helme Snowsport-Brillen Indigo Österreich Ispo Vertrieb Bernd Mayer
Schwabe & Baer verstärkt Markenportfolio weiter
Andreas Luthardt Ariston Informatik Björn Brandt Brandt Retail Gruppe Geschäftsführung
Luthardt steigt bei Ariston Informatik aus weiter