sport+mode

Puma verliert mit Reiner Seiz eine weitere Führungskraft

(jn) Munteres Stühlerücken bei Puma: Nachdem der Verwaltungsrat gestern mitgeteilt hatte, dass CEO Franz Koch das Unternehmen im März 2013 verlässt, ist seit heute ein weiterer Mitarbeiter auf dem Absprung. Reiner Seiz (49), Chief Supply Chain Officer (CSO), wird seinen bestehenden Vertrag nicht verlängern.

Nach 23 Jahren beim Herzogenauracher Konzern gehe Seiz „in freundschaftlichem Einvernehmen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen". Seine Aufgaben werde er noch bis zum 31. Januar 2013 wahrnehmen. Ein Nachfolger wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben, teilt Puma mit.

 

Seiz arbeitet seit 1989 im Unternehmen, 2008 wurde er zum stellvertretenden Mitglied des Vorstands der damaligen Puma AG ernannt. Im Rahmen der Umfirmierung zur Puma SE im Jahr 2011 wurde er zum Geschäftsführenden Direktor bestellt und leitet als Chief Supply Chain Officer die Puma-Beschaffungsorganisation World Cat und das weltweite Supply Chain Management.

 

Nach Unternehmensangaben habe Seiz erfolgreich bei der weltweiten Umsetzung des langfristigen Nachhaltigkeitsprogramms mitgewirkt sowie einen wertvollen Beitrag zum Aufbau eines globalen Beschaffungsmanagements geleistet.

Verwandte Themen
Matthias Klaiber Markering Manager Head Sportswear GmbH
Neuer Marketing Manager bei Head weiter
Jonathan Wyatt La Sportiva Kooperation Entwicklungsteam
Wyatt unterstützt Entwicklungsteam von La Sportiva weiter
Winand Krawinkel Adidas Senior Vice President Region East
Adidas: Krawinkel jetzt auch Senior Vice President für die Region East weiter
Fabian Hambüchen Erima Partnerschaft beendet
Erima und Hambüchen trennen sich weiter
Carsten Unbehaun Haglöfs CEO Asics Peter Fabrin
Carsten Unbehaun wird Haglöfs-CEO weiter
Under Armour Kampagne Berlin #Runverboten
Under Armour nutzt Berlin-Marathon für Kampagne weiter