sport+mode

Head: Wintersport legt zu, Racketsegment leidet

(Ast) Der Sportartikelhersteller Head musste im dritten Quartal 2008 einen Rückgang des Betriebsgewinns vor aktienbasierter Vergütungen um 2,6 Millionen Euro auf 4,5 Millionen Euro hinnehmen.

Der Sportartikelhersteller Head musste im dritten Quartal 2008 einen Rückgang des Betriebsgewinns vor aktienbasierter Vergütungen um 2,6 Millionen Euro auf 4,5 Millionen Euro hinnehmen.

Der Umsatz im Quartal bis zum 30. September 2008 legte gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht um 0,3 Prozent auf 93,1 Millionen Euro zu. In den ersten neun Monaten 2008 sank der Nettoumsatz bei Head im Jahresvergleich hingegen um 0,4 % auf 211,0 Millionen Euro. Der Betriebsverlust vor aktienbasierter Vergütungen erhöhte sich gleichzeitig um 4,7 Millionen Euro auf 9,7 Millionen Euro.

Laut Head CEO-Johan Eliasch seien die Märkte des Unternehmens sehr schwierig. Im ersten Halbjahr sei der europäische Tennismarkt um fast acht Prozent geschrumpft, der Ballmarkt um mehr als zwölf Prozent. „Der Tauchsportmarkt nach wie vor unter Druck und die Bestellungen beginnen zurückzugehen, wie wir im letzten Quartal vorausgesehen und kommuniziert haben“, sagte Eliasch.

Dass sich der Umsatz im zurückliegenden Vierteljahr trotzdem erhöht habe, sei vor allem auf eine gute Performance des Wintersportsegments zurückzuführen. Trotzdem hätte sich die Rentabilität des Konzerns nicht erhöht, da Rohmaterial- und Energiepreise stärker gestiegen seien als die Erlöse und sich der Produktmix im Racketsport verschlechtert habe.

Eliasch bekräftigt die Prognose für das Gesamtjahr 2008. Der CEO geht weiter davon aus, dass Head einen Betriebsverlust ausweisen werde. Die Marktprobleme ließen sich nur bewältigen, wenn Umstrukturierung weiter der zentrale Fokus des Konzerns bleibe.

Verwandte Themen
Erima 1. FC Köln Ausrüstung Merchandising Vertrag
Erima beendet Ausrüstung des 1. FC Köln zum Saisonende weiter
Markus Woike Sales Director Best Kiteboarding
Markus Woike nimmt Abschied von Best Kiteboarding weiter
Karoline Rettig Marketing Schöffel Leitung
Karoline Rettig übernimmt Marketingleitung bei Schöffel weiter
Intersport Umsatze Juli Teamsport Outdoor Bade/Beach Freizeitmode Sommer
Intersport: Teamsport zieht den Juli ins Minus weiter
Mark Landenberger Salewa Marketing Sales Deutschland Österreich Schweiz
Organisatorische Veränderung im Salewa Central Europe-Team weiter
Sixtus Philipp Lahm
Philipp Lahm wird alleiniger Anteilseigner der Sixtus Werke Schliersee GmbH weiter