sport+mode

Vaude errichtet Logistik-Neubau

(jn) Der Bergsportausrüster Vaude investiert in einen 3.500 Quadratmeter großen Neubau auf seinem Firmengelände in Tettnang.

Der Bergsportausrüster Vaude investiert in einen 3.500 Quadratmeter großen Neubau auf seinem Firmengelände in Tettnang.

Ziel ist die Erweiterung der Logistik. Die Bauarbeiten sind bereits angelaufen; im Dezember soll die neue Halle in Betrieb gehen. Vaude will mit dem Bauprojekt ein starkes, positives Signal in wirtschaftlich schwierigen Zeiten setzen. Hintergrund des Logistikausbaus ist die erfolgreiche Umsatzentwicklung des Unternehmens. Das anhaltende Wachstum ist auch für die nächsten Jahre geplant, unter anderem durch das Produktsortiment der 2006 übernommenen Tochterfirma Edelrid, Hersteller von Klettersportausrüstung mit Sitz in Isny.

„Um auch weiterhin einen steigenden Lieferumfang in dieser hohen Servicequalität zu meistern, haben wir uns für umfangreiche Investitionen im Logistikwesen entschieden, die neben dem Neubau auch ein neues Sprach-Kommissioniersystem umfasst“, erklärt Uwe Abraham, Leiter Vaude-Logistik. In der neuen Halle entsteht ein Hochregallager, das Platz für mehr als 60.000 Kartons bietet. Damit verdoppelt Vaude sein Lagervolumen und verlegt den Wareneingang in das neue Gebäude. Für hohe Effizienz bei der Ein- und Auslagerung der Ware sorgen Hightech-Stapler, die über Funk-Terminals an die Logistik-Software angebunden sind. 

Verwandte Themen
Intersport Umsatze Juli Teamsport Outdoor Bade/Beach Freizeitmode Sommer
Intersport: Teamsport zieht den Juli ins Minus weiter
Mark Landenberger Salewa Marketing Sales Deutschland Österreich Schweiz
Organisatorische Veränderung im Salewa Central Europe-Team weiter
Sixtus Philipp Lahm
Philipp Lahm wird alleiniger Anteilseigner der Sixtus Werke Schliersee GmbH weiter
Kettler CFO Olaf Bierhoff
Kettler: Bierhoff folgt als CFO auf Mathys weiter
Columbia Sportswear Geschäftszahlen 1. Halbjahr 2017
Der Columbia-Konzern wächst im ersten Halbjahr 2017 weiter
CEP Marketing Julian Mothes
Neuer Head of Marketing bei CEP weiter