sport+mode
Franca Chiesa

Kjus schafft neue Produktschnittstelle

Die Schweizer Skimarke Kjus hat Franca Chiesa für die neue Doppelfunktion des Head of Product Development und Innovation Designer and Developer gewinnen können.

Die gebürtige Engadinerin wird ab sofort zu gleichen Teilen die Produktentwicklung unter der Führung von Urs Egli, Head of Product Management & Development, leiten, und sich dem hauseigenen Innovationslabor unter Kenneth Kurtzweg, Head of Innovation, widmen.

Die Premium-Sportmarke setzt nach eigenem Bekunden statt auf den reinen Einkauf und das Zusammensetzen von existierenden Materialien auf eigene Stoffe und patentierte Erfindungen. 

Franca Chiesa, gelernte Damenschneiderin und Designerin, hat zuletzt als Product Development Manager das gesamte Produktentwicklungsteam von Norrona in Oslo geleitet. Dorthin hatte sie 2011 nach sechs Jahren bei Odlo gewechselt, wo sie unter anderem als Produktmanagerin tätig war und die Entwicklung verschiedener Kollektionsbereiche begleitete.

Verwandte Themen
Röjk, Nachhaltigkeit, Umwelt, Kleidung, Outdoor, Schweden
Röjk plant komplett nachhaltige Produktion weiter
Haglöfs, Schweden, Outdoor, Showroom, Neuss, Salzburg, Renval
Haglöfs startet Ordersaison mit neuen Showrooms weiter
Schöffel, Kids-Day, Kindertag, Schwabmünchen, Ulrichswerkstätte, CAB
Kindertag bei Schöffel weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Erima Deutscher Tennis Bund DTB Kooperation Partnerschaft
Erima und DTB verlängern Kooperation weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter