sport+mode
Der deutsche Onlineshop von Quiksilver

Quiksilver meldet in den USA Insolvenz an

Quiksilver hat in den USA einen Insolvenzantrag nach Chapter 11 gestellt. Die Auslandsgeschäfte sollen hiervon allerdings nicht betroffen werden, teilt das Unternehmen mit.

"Wir haben uns nach sorgfältigen Überlegungen für diesen schwierigen, aber notwendigen Schritt entschieden", sagt Quiksilver-CEO Pierre Agnes. Der hochverschuldete Konzern soll nun unter Gläubigerschutz gestellt und eine Finanzhilfe von 175 Millionen US-Dollar durch die Private Equity-Gesellschaft Oaktree Capital Management und die Bank of America erhalten. Dank der Liquiditätsspritze könnten Verpflichtungen gegenüber Kunden, Businesspartnern und Mitarbeitern erfüllt werden. Der operative Geschäftsbetrieb soll wie gewohnt weiterlaufen. Das zuständige Insolvenzgericht muss der Restrukturierung noch zustimmen.  

Der im kalifornischen Huntington Beach beheimatete Konzern umfasst neben dem Boardsportlabel Quiksilver die Marken Roxy Clothing und DC Shoes gehören. Im ersten Halbjahr 2015 fiel ein Nettoverlust von rund 48 Millionen US-Dollar bei den Amerikanern an.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Schöffel Mitarbeiter Jubiläum Feier Schwabmünchen
Schöffel dankt Jubilaren weiter