sport+mode

Mammut verkauft Toko

(jal) Die Schweizer Mammut Sports Group AG verkauft die Marke Toko mit allen Aktivitäten und Produkten am 1. September 2010 an eine neue Tochter der norwegischen Swix Sport AS.

Die Schweizer Mammut Sports Group AG verkauft die Marke Toko mit allen Aktivitäten und Produkten am 1. September 2010 an eine neue Tochter der norwegischen Swix Sport AS.

Mit diesem Schritt unterstreiche die Mammut Sports Group AG ihre Absicht, sich auf den Outdoorsportmarkt und die Hauptmarke Mammut zu konzentrieren. „Das schnelle Wachstum von Mammut in den vergangenen Jahren und die Herausforderungen der weltweiten Expansion in der Zukunft erfordern unsere gesamte Aufmerksamkeit“, begründet Rolf G. Schmid, CEO der Mammut Sports Group, den Verkauf. Toko hat bis dato nach eigenen Angaben fünf Prozent des Jahresumsatzes der Mammut Sports Group erwirtschaftet.

Nach dem Verkauf wird Toko ihre Schweizer Identität behalten. Die Swix Sport AS wird eine Zweimarkenstrategie mit zwei getrennten Produktportfolios und Vertriebskanälen führen. Beide Marken, Toko und Swix, werden von den gemeinsamen Investitionen in Produktentwicklung, Produktion und Logistik profitieren, heißt es in einer Mitteilung weiter. CEO von Swix Sport AS ist Ulf Bjerknes.

Swix übernehme das gesamte Toko-Team und führt das Toko-Geschäft aus Altstätten (Schweiz), der früheren Heimat von Toko. Thorsten Walter, der aktuelle Brandmanager von Toko, wird das neue Unternehmen Toko-Swix Sport AG leiten.

Verwandte Themen
Lowa Außendienst Thomas Nakel Nordrhein-Westfalen Niedersachsen
Nakel wechselt in den Lowa-Außendienst weiter
Molten Ballmarke Personal Umstrukturierung Markus Wedler Torsten Pletz
Molten stellt sich in Deutschland neu auf weiter
Snipes und Adidas Originals schließen Pop-up-Stores auf weiter
Bogner Modeunternehmen Müller & Meirer Taschen Lizenz Bags & Belts Lizenzunternehmen
Bogner vergibt Taschenlizenz neu weiter
Schwabe & Baer Entwicklungs GmbH O'Neill Snowsport-Helme Snowsport-Brillen Indigo Österreich Ispo Vertrieb Bernd Mayer
Schwabe & Baer verstärkt Markenportfolio weiter
Andreas Luthardt Ariston Informatik Björn Brandt Brandt Retail Gruppe Geschäftsführung
Luthardt steigt bei Ariston Informatik aus weiter