sport+mode

Lotto steigert Umsatz auf 300 Millionen Euro

(Ast) Lotto, italienischer Hersteller von Schuhen, Bekleidung und Accessoires im Sportsegment, schließt das Jahr 2007 mit einem Gesamtumsatz von 300 Millionen Euro ab, was einer Steigerung von acht Prozent entspricht.

Lotto, italienischer Hersteller von Schuhen, Bekleidung und Accessoires im Sportsegment, schließt das Jahr 2007 mit einem Gesamtumsatz von 300 Millionen Euro ab, was einer Steigerung von acht Prozent entspricht.

Insgesamt lag der Fokus im Jahr 2007 auf der Entwicklung und Einführung neuer Projekte und Produkte, die aus den gesteigerten Ausgaben für Forschung und Entwicklung zurückzuführen sind. Revolutionärstes Produkt ist die Twist’ngo Technologie, dem ersten Drehstollen für Fußballschuhe. Verstärkt wurden auch die Anstrengungen hinsichtlich der Expansion der Sportmarke im Ausland, besonders stark fiel das Wachstum in Rumänien mit 90 Prozent und Bulgarien (plus 68 Prozent) aus.

Hinsichtlich der Produkte konnten Steigerungen in allen Warenkategorien verzeichnet werden. Schuhe tragen mit einer Steigerung von 10% im Vergleich zu 2006 mit 43% zum Gesamtumsatz bei. Bei Bekleidung konnte eine Steigerung um 6% auf nunmehr 48% und bei Accessoires um 21% auf 6% verzeichnet werden.. Die Artikel für die Sportarten Fußball, Kleinfeldfußball, Tennis und Running machen 46% aus, während sich die verbleibenden 54% auf die Freizeit-Artikel verteilen.

„Das Ergebnis für Deutschland ist sehr zufrieden stellend“, äußert sich Savino Carbotta, Sales & Marketing Manager von Lotto Sport Deutschland.

Im Tennis- und Fußballsegment habe der Markt äußerst positiv auf die Produkte reagiert. Im Team-Businessgeschäft - das Angebot von Lotto für die Sportvereine - konnte Lotto den Umsatz im Vergleich zu 2006 verdoppeln.

Verwandte Themen
Skechers Spendenaktion Darmstadt 98
Skechers veranstaltet Spendenaktion weiter
CEP Lena Heinrich
Lena Heinrich wird Apparel Managerin bei CEP weiter
Katadyn Steripen Übernahme
Die Katadyn-Gruppe kauft Hydro-Photon weiter
Schöffel FWF Leader Status
FWF: Schöffel mit Leader-Status ausgezeichnet weiter
Klean Kanteen Jim Osgood
Klean Kanteen-CEO wird Vorstandmitglied von „1% for the Planet“ weiter
Edelrid Carsten von Birckhahn
Carsten von Birckhahn tödlich verunglückt weiter