sport+mode
ReDown Dünger Recycling
Der Dünger von ReDown besteht aus kleinteiligen Federresten, die beim Recycling von Daunen anfallen (Foto: ReDown)

ReDown erweitert das Angebot

Der Daunenrecycler ReDown baut sein Angebot aus und komplettiert damit seinen Recyclingkreislauf. Künftig wird das Unternehmen neben Daunen und Federn aus Alttextilien auch einen Biodünger anbieten. Der Dünger besteht aus den gebrochenen Federn, Daunen und Kielen, die beim Recyclingprozess übrig bleiben.

Der Dünger entsteht in einem patentierten Prozedere, bei dem die kleinteiligen Federreste zunächst sterilisiert werden, bevor sie zu Düngerpellets gepresst werden. Die Pellets bestehen zu 85 Prozent aus Daunen und Federn, der Rest sind natürliche Bindemittel. Besonders bemerkenswert beim Bio-Dünger von ReDown soll die Kombination aus einem hohen Stickstoffgehalt und der Langzeitwirkung sein. Die Pellets geben den Stickstoff nach Angaben des Unternehmens nicht sofort an das Erdreich ab, sondern über vier bis fünf Monate verteilt. Dank des Verfahrens sei ReDown dem Firmenziel entscheidend näher gekommen, nicht nur Toplieferant für qualitativ hochwertige Recyclingdaunen und -federn zu sein, sondern auch ein Vorreiter in Sachen Wiederaufbereitung und Nachhaltigkeit.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Schöffel Mitarbeiter Jubiläum Feier Schwabmünchen
Schöffel dankt Jubilaren weiter