sport+mode

Marker geht gerichtlich gegen Salomon und Tyrolia vor

(jal) Bindungsspezialist Marker hat sich dazu entschlossen, gegen die Wettbewerber Salomon und Tyrolia gerichtlich in Deutschland vorzugehen.

Gegenstand des Streits sei die mögliche Verletzung der Rechte von Marker betreffend technische und gestalterische Merkmale des Vorderbackens der Marker Duke durch die Freeride-Bindungen Guardian von Salomon beziehungsweise Adrenalin von Tyrolia. Wörtlich heißt es in einer von Marker herausgegebenen Mitteilung: „Wegen der nach Auffassung von Marker hochgradigen Ähnlichkeit des Designs der Guardian- und Adrenalin-Freeride-Bindungen ist zu befürchten, dass es auf dem Markt zu erheblichen Irritationen zum Schaden von Marker kommt. Darüber hinaus wurden nach Auffassung von Marker geschützte technische Merkmale der Duke identisch übernommen.“

Im eigenen sowie im Interesse seiner Kunden und Handelspartner sei Marker nach eigenem Bekunden gewillt, seine Rechte zu verteidigen, wenn notwendig, auch gerichtlich.

Verwandte Themen
Polar Thomas Seifert Geschäftsführer Lars Adloff
Geschäftsführer Thomas Seifert verlässt Polar weiter
Vaude Greenpeace Nachhaltigkeit Veranstaltung Mailand
Vaude stellt Nachhaltigkeitskonzepte bei Greenpeace vor weiter
Zalando Build Startups Knowhow
Zalando nutzt Knowhow von Startups weiter
Atomic Sidas Salomon Bootfitting-Tour Wintersport Skischuh
Atomic, Sidas und Salomon starten Bootfitting-Tour weiter
Matthias Klaiber Markering Manager Head Sportswear GmbH
Neuer Marketing Manager bei Head weiter
Jonathan Wyatt La Sportiva Kooperation Entwicklungsteam
Wyatt unterstützt Entwicklungsteam von La Sportiva weiter