sport+mode

Ispo Munich 2013: Zuwachs bei Besuchern und Ausstellern

(jal) Vom 3. bis 6. Februar hat die Ispo Munich stattgefunden. Nun legt die Messe München offizielle Zahlen der Veranstaltung vor.

Demnach besuchten über 81.000 Fachbesucher aus 109 Ländern die Messe – gut vier Prozent mehr als im vergangenen Jahr. 66 Prozent der Fachbesucher kamen aus dem Ausland, die meisten Besucher aus Italien, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Großbritannien. Die stärksten Zuwächse verzeichnete die Messe nach eigenen Angaben aus Europa und Asien. So habe Spanien den Sprung unter die „Top Ten-Länder“ geschafft. Auch auf Ausstellerseite verzeichnete die Ispo Munich erneuten Zuwachs: 2.481 Aussteller aus 52 Ländern (2012: 2.344 Aussteller aus 51 Ländern) stellten ihre Produkte vor. Die Nettofläche wuchs um 430 Quadratmeter auf 103.220 Quadratmeter. Der Veranstalter ist aufgrund seiner alljährlichen Befragung während der Messe der Meinung, dass die Stimmung „sehr positiv“ gewesen sei.

Ein positives Feedback erhielten laut Messe München die neuen Serviceangebote: Sehr gut bis gut fanden 89 Prozent die Online-Plattform Ispo Connect, die Ausstellern und Besuchern die Kontaktaufnahme im Vorfeld der Messe erleichtern sollten. Den Ispo Award bewerteten 93 Prozent mit sehr gut bis gut. Und die neue Fortbildungsplattform Ispo Academy bewerteten 86 Prozent der Besucher als sehr gut bis gut. Messe-Chef Klaus Dittrich freut sich über diese Ergebnisse: „Damit können wir zuversichtlich in die Zukunft blicken.“

Verwandte Themen
Vaude Greenpeace Nachhaltigkeit Veranstaltung Mailand
Vaude stellt Nachhaltigkeitskonzepte bei Greenpeace vor weiter
Zalando Build Startups Knowhow
Zalando nutzt Knowhow von Startups weiter
Matthias Klaiber Markering Manager Head Sportswear GmbH
Neuer Marketing Manager bei Head weiter
Jonathan Wyatt La Sportiva Kooperation Entwicklungsteam
Wyatt unterstützt Entwicklungsteam von La Sportiva weiter
Winand Krawinkel Adidas Senior Vice President Region East
Adidas: Krawinkel jetzt auch Senior Vice President für die Region East weiter
Fabian Hambüchen Erima Partnerschaft beendet
Erima und Hambüchen trennen sich weiter