sport+mode

Jack Wolfskin: Umsatz legt 2010 um 21 Prozent zu

(jn) Der Umsatz des deutschen Outdoorausrüsters Jack Wolfskin ist zum siebten Mal in Folge zweistellig gewachsen. Im Geschäftsjahr 2010 legte der Umsatz um 21 Prozent zu, von 251 Millionen Euro (2009) auf gut 304 Millionen.

Für 2011 hat sich das Unternehmen vorgenommen, seine Position als Marktführer deutlich auszubauen und ein vergleichbares zweistelliges Wachstum zu erzielen. Manfred Hell, Geschäftsführer und Mitinhaber, erklärt, Jack Wolfskin habe vor allem seine Marktführerschaft in Deutschland ausbauen können, gleichzeitig sei das strukturelle Umsatzwachstum außerhalb Deutschlands sogar höher als im Heimatmarkt. „Das belegt unsere erfolgreiche Internationalisierungsstrategie“, begründet Hell. Dazu zählen die hohen Zuwächse in Großbritannien, Italien, China und den Benelux-Staaten. Das Wachstum fiel in allen drei Vertriebskanälen zweistellig aus.

„Funktionale Bekleidung ist weiterhin der Wachstumsmotor von Jack Wolfskin. Nichtsdestotrotz haben sich auch die Sparten Ausrüstung und Schuhe sehr erfreulich entwickelt“, sagt Hell. Mit Schuhen verzeichneten die Idsteiner ein Plus von 47 Prozent. In Asien trugen vor allem die neuen Monomarken-Geschäfte zum Wachstum bei. In China verdoppelte sich die Anzahl der Geschäfte; es gibt mittlerweile 163; in Korea verdreifachte sich die Zahl aus 2009. Ende 2010 gab es europaweit 264 Jack Wolfskin Stores. Diese Expansion will die Outdoormarke auch 2011 im selben Umfang fortführen. Dabei soll der Fokus vor allem auf Großbritannien, Frankreich, der Schweiz, Österreich, Benelux und Italien sowie den asiatischen Märkten liegen wird. „Hierfür haben wir nicht nur starke Organisationseinheiten vor Ort geschaffen, sondern auch die notwendigen Investitionen eingeplant“, hält Hell fest. Derzeit beschäftigt Jack Wolfskin mehr als 430 fest angestellte Mitarbeiter. Für 2011 plant das Unternehmen, seine Mitarbeiterzahl deutlich zu steigern.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter