sport+mode

Oakley strukturiert in Europa um

(ast) Die kalifornische Eyewear-Marke Oakley baut ihren Vertrieb um. Mit der Gründung einer Tochtergesellschaft in Zürich fügt Oakley diesen Sommer die beiden Vertriebsgesellschaften in Paris und München zu einem europäischen Zentralbüro zusammen.

(ast) Die kalifornische Performance Eyewear-Marke Oakley baut ihren Vertrieb um. Im November 2007 fusionierte das Unternehmen mit der italienischen Luxottica Group. Mit der Gründung einer Oakley-Tochtergesellschaft in Zürich fügt das Unternehmen diesen Sommer die beiden Vertriebsgesellschaften in Paris und München zu einem gemeinsamen europäischen Zentralbüro zusammen.

Die Vertriebskanäle teilt Oakley in ein Sport- und Optiksegment auf. Ab Mai 2008 wird der Optikfachhandel (Korrektion und Eyewear) unter der Führung der Luxottica Gruppe bedient. Die neue Oakley-Europazentrale in Zürich kümmert sich dann um den Vertrieb für den Sporthandel (Eyewear und Bekleidung) sowie sämtliche Marketingbelange. Andreas Haack agiert weiterhin als Sales Manager für Sport mit Sitz in München und wird die Gebiete Deutschland, Österreich, Schweiz und Polen betreuen. Die Managerstruktur bei Luxottica Deutschland wird neu aufgebaut.

Verwandte Themen
Newell K2 Völkl Marker Dalbello Verkauf
Neuer Eigentümer für K2, Völkl, Marker, Dalbello weiter
Nordin Fenix Globetrotter Handel
Fenix-CEO Martin Nordin: Ohne stationären Fachhandel sterben Innovationen aus weiter
Intersport Umsätze April
Intersport: Deutliches Erlösplus im April erwirtschaftet weiter
Buff Kappenkollektion 2018
Buff startet mit Kappenkollektion weiter
Adidas Alain Pourcelot
Adidas ernennt Managing Directors für Western Europe und Emerging Markets weiter
Limar Umzug neue Adresse
Limar Deutschland GmbH mit neuer Adresse weiter