sport+mode
Die Olympiamannschaft wird bis 2024 weiter von Adidas ausgestattet (Foto: Adidas Group)

Adidas und der Deutsche Olympische Sportbund verlängern Partnerschaft

Adidas und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) haben bekannt gegeben, dass der Sponsor- und Ausrüstungsvertrag bis 2024 verlängert wurde. Die Partnerschaft besteht bereits seit mehr als 45 Jahren.

Alfons Hörmann, Präsident des DOSB, und Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender der Adidas-Gruppe, gaben die Verlängerung gestern im Deutschen Haus in Rio de Janeiro bekannt. Mit der Weiterführung der Partnerschaft bleibt Adidas an der Seite der deutschen Olympiamannschaft für die Winterspiele 2018 in Pyeongchang (Südkorea), die Sommerspiele 2020 in Tokio (Japan) sowie für die Spiele 2022 in Peking (China) und 2024.

Mehr als 60.000 Teile lieferte Adidas für die deutschen Olympia-Teilnehmer in diesem Jahr nach Rio de Janeiro. Dazu zählen die Podiums- und Trainingsbekleidung und erstmals auch die Ausstattung für die Eröffnungsfeier. Auch die Zusammenarbeit bei Nachwuchsprogrammen und –veranstaltungen wie den Olympischen Jugendspielen und dem Olympischen Festival der Europäischen Jugend sind Bestandteil der Partnerschaft zwischen Adidas und dem DOSB.

Verwandte Themen
Ortlieb Sportartikel Hartmut Ortlieb Heilsbronn Taschen Ehrungen Mitarbeiter
Ortlieb ehrt langjährige Mitarbeiter weiter
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter