sport+mode

Wintersteiger AG: Sportumsatz 2012 auf Vorjahresniveau

(jal) Die Wintersteiger AG hat im Geschäftsjahr 2012 ihren Umsatz auf 126,2 Millionen Euro steigern können. Nach wie vor größten Anteil daran habe die Sportsparte.

Das EBIT, also der operative Gewinn, liegt nach eigenen Angaben bei 8,3 Millionen Euro – im Geschäftsjahr zuvor lag es noch bei 9,2 Millionen Euro. Die vier Geschäftsfelder Sports (47,6 Mio. Euro Umsatz, 2011: 47,7 Mio. Euro), Seedmech (33 Mio. Euro), Woodtech (22,8 Mio. Euro) und Richttechnik (22,7 Mio. Euro) haben sich nach Wintersteiger-Angaben positiv entwickelt und zeigten im Umsatzvergleich ein ausgewogenes Bild. Im Jahr 2011 hatte Wintersteiger noch Erlöse von 101,8 Millionen Euro verbucht. In das Jahresergebnis 2012 flossen erstmals die Ergebnisse der Zukäufe BootDoc und Kohler Maschinenbau in vollem Umfang ein.

Der Bereich Sports mit Gesamtlösungen für Verleih und Service von Ski und Snowboards ist nach wie vor das umsatzmäßig größte Geschäftsfeld und trug mit 47,6 Millionen Euro zum Konzernumsatz bei. Äußerst erfolgreich sei die Niederlassung in Russland gewesen, sie konnte laut Wintersteiger große Auftragsvolumen im Rahmen der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi akquirieren.

Wintersteiger Vorstandsvorsitzender Reiner Thalacker ist für das laufende Geschäftsjahr optimistisch und analysiert die speziellen Anforderungen von Sports: „2013 hat mit einer guten Wintersaison gestartet. Aufgrund der Saisonabhängigkeit sehen wir uns in diesem Geschäftsfeld mit steigenden Anforderungen nach Flexibilität konfrontiert.“ Der in Sports integrierte Bereich BootDoc, Spezialist für angepasste Schuheinlagen, entwickele sich wie geplant.

Wintersteiger sei mit einer sehr guten Auftragslage in das Geschäftsjahr 2013 gestartet. Die gute Wintersaison und das stärkere Wachstum in Asien und Südamerika bildeten die Grundlage für ein erfolgreiches Jahr in allen Geschäftsfeldern. Vorstandsvorsitzender Thalacker: „Wir haben uns für 2013 realistisch vorsichtig ein Umsatzziel von rund 135 Millionen Euro gesetzt.“

Verwandte Themen
Studie Outdoor Kaufverhalten
Studie: Kaum Beratungsklau bei Outdoorkunden weiter
Fesi Präsident Alberto Bichi Frank Dassler
Fesi stellt die Führungsspitze neu auf weiter
Primaloft Verkauf Eigentümer Private Equity
Primaloft wechselt den Eigentümer weiter
Benedikt Kolkmann Lowa Marketing
Lowa baut Marketingabteilung weiter aus weiter
Florian Sachenbacher Rossignol Bike Nordic Produktmanager Marketingmanager
Die Rossignol-Gruppe stockt das Team in München auf weiter
Sport 2000 Österreich Schwarting Spezialisten Bike-Profis
Sport 2000 Österreich startet Spezialisierungsoffensive weiter