sport+mode

Sieben Neue für die EOCA

(jal) Die European Outdoor Conservation Association (EOCA) hat zu Beginn des Jahres sechs neue Mitglieder und einen neuen Fachverband begrüßen können.

Dynafit, Fjällräven, Odlo, Osprey, Industrial Revolution Inc. und Stanley unterstützen ab sofort die EOCA. Des Weiteren ist die Fachgruppe Outdoor des Bundesverbands der Deutschen Sportartikel-Industrie (BSI) neuer Partner der EOCA. Bereits Ende des vergangenen Jahres hat die Italian Outdoor Group ihre Unterstützung bei Umweltschutzprojekten versprochen. Somit zählt die EOCA, die im Jahr 2006 gegründet wurde, insgesamt 91 Mitglieder und Partner, deren gemeinsames Ziel es ist, Geld für Umweltschutzprojekte auf der ganzen Welt zu sammeln.

Seit dem Gründungsjahr hat die Organisation nach eigenen Angaben rund eine Millionen US-Dollar für diverse Projekte gesammelt. Joint General Manager Tanya Bascombe sagte: “Die steigende Mitgliederzahl zeigt, dass mehr und mehr Industriepartner erkennen, wie wichtig Umweltschutz ist. Die EOCA bietet hierfür effektive Wege, dies zu erreichen.” Jedes neue Mitglied bedeute mehr Geld zur Erhaltung der Natur.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter