sport+mode

Gore stellt neue Markenarchitektur auf Ispo vor

(jn) Gore baut an einer neuen Markenarchitektur. Diese hat zum Ziel, die Organisation der verschiedenen Produktgruppen zu vereinfachen und so dem Verbraucher den Überblick zu erleichtern. Die bisherigen Untermarken Paclite, Soft Shell, Pro Shell und Performance Shell werden gestrichen.

Zur Beschreibung der Technologien gibt es die Begriffe weiterhin, allerdings erscheinen sie ab Herbst 2012 nicht mehr als Marken. Stattdessen wird künftig nur noch zwischen „Gore-Tex Pro” und „Gore-Tex Active” unterschieden. Die Kernmarke heißt Gore-Tex Products. Hiermit will Gore die ganze Bandbreite an Einsatzgebieten verdeutlichen. Gore-Tex Products steht für Bekleidung, die mit Gore-Tex-Membrane ausgestattet ist, dauerhaft wasserdicht und winddicht ist und optimale Atmungsaktivität bietet. Die Produktklasse Gore-Tex Active ist auf extreme Atmungsaktivität ausgelegt und für die so genannten „light & fast“-Aktivitäten konzipiert. Gore-Tex Pro hingegen stellt die Robustheit der Stoffe bei extremen Belastungen in den Vordergrund.

Die neue Kategorisierung zielt weniger auf eine technische Beschreibung der Laminate ab, sondern eher auf den Anwendungszweck, um den Kunden in den Geschäften die Kaufentscheidung zu erleichtern. Außerdem legte Gore die Geschäftseinheiten Outdoor und Snow zu einer Einheit Mountainsports zusammen, da die meisten Kunden des Anbieters ohnehin in beiden Warengruppen Kollektionen anbieten.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter