sport+mode

Eschler baut Produktion und Stellen ab

(jn) Die Eschler-Gruppe plant, ihre Schweizer Standorte in Bühler und Münchwilen zu schließen. Die Produktion soll in die bestehenden Tochtergesellschaften in Deutschland und Thailand verlagert werden.

Als Grund für die Restrukturierung nennt Eschler die „massiv verschlechterten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen“. In der Schweiz gehen damit in mehreren Schritten bis Mitte 2012 rund 75 Arbeitsplätze verloren.

Die Textilbranche leide seit langem unter einem steigenden Preisdruck und dem Zerfall der Margen. Zusätzlich zur Konjunkturabschwächung käme auch die Stärke des Schweizer Frankens erschwerend hinzu. In den Werken in Thailand und Deutschland konzentriere sich Eschler verstärkt auf die Herstellung von Nischenprodukten in den Sparten Sport, Arbeitsbekleidung, Technische Textilien und Lingerie.

Hauptsitz der Gruppe bleibe der Standort Bühler. Hier soll ein Technologie- und Innovationszentrum für Spezialtextilien mit 15 Arbeitsplätzen erhalten bleiben, in dem die Entwicklungs- und Grundlagenarbeit für künftige neue Produkte geleistet wird. „Dies ist ein schwerer Schritt für uns, da wir uns unseren Mitarbeitenden, dem Standort Schweiz und unserer Heimatregion stark verbunden fühlen“, sagt Peter Eschler, Mitinhaber und Geschäftsleiter der Eschler-Gruppe. Er betont: „Um die Wettbewerbsfähigkeit wieder zu erlangen, sind wir gezwungen, die Produktionsstandorte weiter zu optimieren und eine noch stärkere Fokussierung auf hoch innovative Produkte sicherzustellen.“

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Schöffel Mitarbeiter Jubiläum Feier Schwabmünchen
Schöffel dankt Jubilaren weiter