sport+mode

BlackYak übernimmt Nau

(Ast) Die koreanische BlackYak LTD. mit Sitz in Seoul/ Südkorea hat den amerikanischen Outdoorbekleider Nau vom Textilhersteller Horny Toad aus dem kalifornischen Santa Barbara akquiriert.

Nau aus Portland/Oregon hat sich in den vergangenen Jahren in der urbanen

Outdoorbekleidung in den USA positioniert. Die Marke legt nach eigenen Angaben großen Wert auf eine nachhaltige Unternehmensführung. Nau soll nach der Übernahme durch BlackYak weltweit wachsen. Dabei soll das Unternehmen als unabhängige Niederlassung und hundertprozentige Tochter der Koreaner weiter geführt werden.

Mit sofortiger Wirkung sind die BlackYak-Manager Jun Suk Kang als neuer Präsident und DH Lee als Vizepräsident und Sekretär in das Unternehmen eingetreten. Zusammen mit Firmen-Mitbegründer Mark Galbraith wollen sie das Unternehmen künftig weltweit auf Wachstumskurs bringen. Dabei soll Nau unter dem neuen Inhaber nicht nur von einem stabileren

finanziellen Unterbau profitieren.

Kang und sein Team wollen laut Pressemitteilung vor allem auch die Produktentwicklung und die Suche nach neuen innovativen Lösungen voran treiben. Zudem soll verstärkt in den Kundendienst und die Kommunikation investiert werden.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter