sport+mode

Puma-Schuhe verlieren im ersten Halbjahr

(wei) Mehr Umsatz, aber weniger Gewinn hat der Sportartikelhersteller Puma im ersten Halbjahr 2008 gemacht. Der konsolidierte Umsatz stieg währungsbereinigt um 8,7 Prozent auf 1,25 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis ging um 3,9 Prozent von 195,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitram auf 188,1 Mio. Euro zurück.

Mehr Umsatz, aber weniger Gewinn hat der Sportartikelhersteller Puma im ersten Halbjahr 2008 gemacht. Der konsolidierte Umsatz stieg währungsbereinigt um 8,7 Prozent auf 1,25 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis ging um 3,9 Prozent von 195,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 188,1 Mio. Euro zurück.

Die weltweiten Markenumsätze erhöhten sich währungsbereinigt um 2,7 Prozent und lagen bei 1,37 Mrd. Euro. Verlierer waren Schuhe, die sich um 1,3 Prozent auf 735,7 Mio. Euro verschlechterten. Textilien dagegen verbesserten sich und stiegen um 1,5 Prozent auf 472,9 Mio. Euro. Einen Sprung machten Accessoires, die deutlich um 32,2 Prozent wuchsen und einen Umsatz von 161,5 Mio. Euro erzielten.

Verwandte Themen
Waltraud Lenhart Bernd Mayer Vertrieb
Leki baut den Vertrieb um, Bernd Mayer geht weiter
Vaude Pilotprojekt zur umweltfreundlichen Lieferkette erste Bilanz
Vaude: erstes Fazit zum Pilotprojekt zur umweltfreundlichen Lieferkette weiter
Vibram Craft Schuhserie Zusammenarbeit
Vibram und Craft tun sich zusammen weiter
Arena DSV Kooperation
Arena und der Deutsche Schwimm-Verband verlängern weiter
Mark Held EOG Generalsekretär Rücktritt
EOG-Generalsekretär Mark Held tritt ab weiter
Lululemon 7mesh Kooperation
Lululemon und 7mesh kooperieren weiter