sport+mode

Adidas-Konzern verbucht 2012 Umsatzwachstum von sechs Prozent

(jn) Der Konzernumsatz von Adidas hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012 währungsbereinigt um sechs Prozent auf 14,9 Milliarden Euro zugelegt.

„2012 war für den Adidas-Konzern erneut ein erfolgreiches Jahr“, resümiert Vorstandsvorsitzender Herbert Hainer das Jahresergebnis. „Es ist uns auch gelungen, wichtige Marktanteile hinzuzugewinnen. Zudem verdeutlichen die erzielten Verbesserungen der Margen und die starke Cashflowgenerierung die Wertschöpfung, die wir durch die Umsetzung unseres strategischen Geschäftsplans Route 2015 erzielen“, konkretisiert Hainer.

Zweistellige Zuwächse im Einzelhandelssegment und in den anderen Geschäftssegmenten hätten maßgeblich für das Umsatzwachstum gesorgt. Das Einzelhandelssegment habe ein Plus von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erzielt, was Adidas auf das Umsatzwachstum auf vergleichbarer Basis sowie auf die Eröffnung neuer Geschäfte zurückführt.

Plus in allen Regionen

Auf drei Prozent beläuft sich das Umsatzwachstum 2012 in Westeuropa, primär aufgrund zweistelliger Zuwächse in Großbritannien und Polen. In den europäischen Schwellenländern lag der Umsatz währungsbereinigt um 15 Prozent über dem Vorjahresniveau. Das Wachstum in den USA und in Kanada sorgte für ein Plus von zwei Prozent in Nordamerika. Der Umsatz in China erhöhte sich währungsbereinigt um 15 Prozent; die anderen asiatischen Märkte verzeichneten einen Anstieg von sieben Prozent – dies sei in erster Linie auf deutliche Steigerungen in Japan und Südkorea zurückzuführen. Die Lateinamerika-Umsätze wuchsen um acht Prozent.

Rekordzahlen 2013 erwartet

Das Adidas-Management erwartet, dass der Konzernumsatz im Jahr 2013 währungsbereinigt im mittleren einstelligen Prozentbereich wachsen wird. Währungseffekte würden sich voraussichtlich negativ auf die Umsatzentwicklung in Euro auswirken. Insbesondere die starke Präsenz des Konzerns in schnell wachsenden Schwellenländern sowie der weitere Ausbau des Einzelhandelssegments sollen die Umsatzentwicklung unterstützen. Neue Produkte, die Adidas 2013 auf den Markt bringt, sollen die nicht wiederkehrende Effekte der Uefa Euro 2012 und der Olympischen Spiele 2012 mehr als ausgleichen. Ein stärkeres Umsatzwachstum erwartet Adidas für die zweite Jahreshälfte. Hainer sagt: „Wir sind bestens aufgestellt, um 2013 erneut Rekordumsätze zu erzielen. Im Rahmen von Route 2015 wird unser Fokus auch weiter darauf liegen, qualitativ zu wachsen. Wir werden 2013 unsere operative Marge deutlich verbessern, was wiederum zu einem zweistelligen Gewinnwachstum führen wird.“

Verwandte Themen
OMM Alps
Erster Original Mountain Marathon in den Alpen weiter
Hanwag Alpine Experience
Hanwag Alpine Experience mit viel Schnee weiter
Polar Thomas Seifert Geschäftsführer Lars Adloff
Geschäftsführer Thomas Seifert verlässt Polar weiter
Vaude Greenpeace Nachhaltigkeit Veranstaltung Mailand
Vaude stellt Nachhaltigkeitskonzepte bei Greenpeace vor weiter
Zalando Build Startups Knowhow
Zalando nutzt Knowhow von Startups weiter
Matthias Klaiber Markering Manager Head Sportswear GmbH
Neuer Marketing Manager bei Head weiter