sport+mode

dlv-Ladenbautagung: Deutsche Ladenbauer bleiben optimistisch

(jal) Am 16. und 17. Mai hat die Jahresversammlung des Deutschen Ladenbau Verbandes (dlv - Netzwerk Ladenbau e.V.) statt gefunden. Die Ladenbauer bilanzieren ein Umsatzplus von einem Prozent und stellten den Vorstand neu auf.

Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Es lebe der kleine Unterschied – Differenzierungsstrategien in Handel und Ladenbau“. Bei einem Umsatzplus von einem Prozent im Jahr 2012 (auf eine steile Vorlage von + 7,5 %) bleiben die Ladenbauer trotz leicht abflauender Auftragszugänge optimistisch.

Mehr als 160 Teilnehmer waren ins Emsland nach Papenburg gekommen. Während große Ladenbau-Unternehmen auch künftig breit und mit internationalem Aktionsradius aufgestellt sein werden, gebe es für mittlere und kleine Betriebe immer wieder neue Chancen in einzelnen Branchen oder regionalen Nischen. Neben der notwendigen Differenzierung werde die fortschreitende Digitalisierung des Handels, in einzelnen Branchen begleitet von einer Reduktion der Verkaufsflächen, allen Ladenbauern in Zukunft innovative Lösungen in den verschiedensten Bereichen abfordern.

146 Firmen zählt der Branchenverband dlv als Mitglieder. Die Palette reicht vom Beleuchtungssektor über Firmen aus den Bereichen Boden, Decke, Gebäude- und Sicherheitstechnik, Verkaufsförderung bis hin zu Material- und Oberflächenspezialisten sowie ausgewählte Dienstleister. Die Aufnahme in den dlv ist an strenge Qualitätskriterien gebunden.

Vorstand setzt sich neu zusammen

Neu in den Vorstand des dlv wurden bei der Versammlung Peter Weichert (Linde Ladenbau GmbH & Co. KG), Daniel Erhardt (Ligneus GmbH) und Helmut Neher (Umdasch Shopfitting GmbH) gewählt. Ausgeschieden sind Ernst Maier (nach 28 Jahren Tätigkeit), Thomas Probst und Reinhard Peneder (Umdasch Shopfitting GmbH). Peneder wird weiterhin die Marketingaktivitäten des Verbandes betreuen. Mit Eric Oesterhaus (Korda Ladenbau GmbH) als Präsident, seinem Stellvertreter Carsten Schemberg (Theodor Schemberg Einrichtungen GmbH) sowie dem langjährigen Geschäftsführer Wolfram Krause bleibt die dlv-Spitze unverändert. Weitere Vorstandsmitglieder sind Markus Dünkelmann (Project Floors GmbH), Matthias Kreft (Kreft Innenausbau-Team GmbH) und J. Manuel von Möller (Bäro GmbH & Co. KG).

Mit großen Projekten blicke der dlv nach vorne. Der Gemeinschaftstand an der EuroShop 2014 (Düsseldorf, 16. bis 20. Februar) werde die Rekordfläche von 1.122 Quadratmeter und 19 Firmenbeteiligungen umfassen, verspricht der dlv. Termin und Ort zur nächsten dlv-Ladenbautagung: 15. und 16. Mai 2014 in Dresden – dort werden unter anderem die Erkenntnisse aus der EuroShop 2014 diskutiert werden.

Verwandte Themen
Röjk, Nachhaltigkeit, Umwelt, Kleidung, Outdoor, Schweden
Röjk plant komplett nachhaltige Produktion weiter
Haglöfs, Schweden, Outdoor, Showroom, Neuss, Salzburg, Renval
Haglöfs startet Ordersaison mit neuen Showrooms weiter
Schöffel, Kids-Day, Kindertag, Schwabmünchen, Ulrichswerkstätte, CAB
Kindertag bei Schöffel weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Erima Deutscher Tennis Bund DTB Kooperation Partnerschaft
Erima und DTB verlängern Kooperation weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter