sport+mode
Für Maul konnte keine tragfähige Investorenlösung gefunden werden (Foto: Screenshot Maul Website)

Das Ende für Maul

Es hat nicht für eine Rettung gereicht: Eine längerfristige Fortführung des Geschäftsbetriebs der Ludwig Maul GmbH & Co. KG ist nicht möglich, teilt der Insolvenzverwalter mit.

Trotz intensiver Bemühungen konnte für das Unternehmen keine tragfähige Investorenlösung gefunden werden. Aufgrund dieser Situation wird der Outdoorbekleidungs-Hersteller die kommende Frühjahr/Sommer Kollektion nicht an den Fachhandel ausliefern.  

Um mögliche Umsatzeinbußen der Händler zu kompensieren, werde die Firma Maul den Sportgeschäften und Fachhändlern bestehende Lagerware zu attraktiven Konditionen anbieten. Das Unternehmen führt seit Anfang Januar entsprechende Vertriebsaktionen durch. Ludwig Maul hat sowohl Frühjahrs- und Sommerbekleidung als auch Winterbekleidung auf Lager. Der Geschäftsbetrieb wird in der ersten Jahreshälfte eingestellt.

Im November 2015 musste die Firma Ludwig Maul einen Insolvenzantrag stellen.

Verwandte Themen
Röjk, Nachhaltigkeit, Umwelt, Kleidung, Outdoor, Schweden
Röjk plant komplett nachhaltige Produktion weiter
Haglöfs, Schweden, Outdoor, Showroom, Neuss, Salzburg, Renval
Haglöfs startet Ordersaison mit neuen Showrooms weiter
Schöffel, Kids-Day, Kindertag, Schwabmünchen, Ulrichswerkstätte, CAB
Kindertag bei Schöffel weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Erima Deutscher Tennis Bund DTB Kooperation Partnerschaft
Erima und DTB verlängern Kooperation weiter