sport+mode

Schoeller Textil AG investiert in heimische Zukunft

(jn) Die Schoeller Textil AG in Sevelen (Schweiz) investiert trotz schwieriger Wirtschaftslage in den Standort Schweiz. Das Unternehmen kaufte kürzlich das externe Chemielabor (ehemals Tensis. GmbH) in Gams.

Das Labor sei bestens ausgerüstet mit hochwertigen Forschungs- und Analysengeräten für chemische Synthesen und Analysen sowie für mikrobiologische Untersuchungen. „Dies eröffnet uns ganz neue Dimensionen für weitere innovative Entwicklungen“, berichtet Hans-Jürgen Hübner, CEO der Schoeller Textil AG.

Schoeller plant, die eigenen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten noch weiter auszubauen. Zudem soll das chemische Labor auch externen Firmen für Untersuchungen und Entwicklungsprojekte zur Verfügung stehen. Schon in der Vergangenheit arbeitete Schoeller mit dem Labor zusammen. Neuestes Produkt ist das so genannte iLoad. Dabei handele es sich um textile Trägermaterialien, die individuell mit wohltuenden sowie therapeutisch wirkenden Substanzen beladen und regeneriert werden können. „Der Grundstein ist bei diesem Projekt gelegt. Nun geht es darum, mögliche Anwendungstechniken zu prüfen und zu vertiefen, wozu die externe Forschungsstätte prädestiniert ist“, erklärt Hübner.

Verwandte Themen
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Intersport Österreich Umsatz Mathias Boenke
Intersport Österreich steigert den Umsatz um 13 Prozent weiter
Schöffel Mitarbeiter Jubiläum Feier Schwabmünchen
Schöffel dankt Jubilaren weiter
Craft Marketing Personal Funktionstextilien
Craft: Nachwuchs im Marketing-Team weiter
Löffler Design Entwicklung Sportbekleidung Ried im Innkreis Design-und Entwicklungszentrum
Löffler eröffnet Design- und Entwicklungszentrum weiter