sport+mode

Columbia-Rückruf: Akkus von beheizbaren Jacken möglicherweise gefährlich

(jn) Die Columbia Sportswear Company ruft bestimmte beheizbare Jacken zurück, die zwischen dem 14. Juni und 22. November 2012 in Columbia-Stores in Deutschland, Österreich, Frankreich, Spanien und England verkauft wurden.

Bei den mitgelieferten Akkus bestehe möglicherweise die Gefahr der Überhitzung. Vom Rückruf seien lediglich die Akkus selbst betroffen, die Jacken stellen laut Columbia kein Sicherheitsrisiko dar.

Betroffen seien Lithium-Polymer-Akkus mit der Seriennummer 054978-001. Jacken mit diesen Akkus wurden möglicherweise im angegebenen Zeitraum in den deutschen Columbia-Shops in Ingolstadt, Zweibrücken, München und Frankfurt verkauft. Folgende Jackenmodellen könnten betroffene Akkus enthalten: Circuit Breaker Softshell (EM7382) Männer, Electro Amp Parka (SM7854) Männer, Electro Amp Jacket (SM7864) Männer, Snow Hottie Parka (SL7853) Frauen, Circuit Breaker Softshell (SL7856) Frauen, Snow Hottie Jacket (SL7866) Frauen.

Verbraucher sind angehalten, die Akkus umgehend aus der Jacke zu entfernen und Kontakt zu Columbia aufzunehmen (0800 180 6536, europe-consumers@columbia.com). Akkus, Ladegeräte und Adapter, die mit beheizbaren Schuhen, Handschuhen oder anderen Produkten von Columbia verkauft wurden, sind nicht von diesem Rückruf betroffen.

Verwandte Themen
Polar Thomas Seifert Geschäftsführer Lars Adloff
Geschäftsführer Thomas Seifert verlässt Polar weiter
Vaude Greenpeace Nachhaltigkeit Veranstaltung Mailand
Vaude stellt Nachhaltigkeitskonzepte bei Greenpeace vor weiter
Zalando Build Startups Knowhow
Zalando nutzt Knowhow von Startups weiter
Matthias Klaiber Markering Manager Head Sportswear GmbH
Neuer Marketing Manager bei Head weiter
Jonathan Wyatt La Sportiva Kooperation Entwicklungsteam
Wyatt unterstützt Entwicklungsteam von La Sportiva weiter
Winand Krawinkel Adidas Senior Vice President Region East
Adidas: Krawinkel jetzt auch Senior Vice President für die Region East weiter