sport+mode

Columbia-Rückruf: Akkus von beheizbaren Jacken möglicherweise gefährlich

(jn) Die Columbia Sportswear Company ruft bestimmte beheizbare Jacken zurück, die zwischen dem 14. Juni und 22. November 2012 in Columbia-Stores in Deutschland, Österreich, Frankreich, Spanien und England verkauft wurden.

Bei den mitgelieferten Akkus bestehe möglicherweise die Gefahr der Überhitzung. Vom Rückruf seien lediglich die Akkus selbst betroffen, die Jacken stellen laut Columbia kein Sicherheitsrisiko dar.

Betroffen seien Lithium-Polymer-Akkus mit der Seriennummer 054978-001. Jacken mit diesen Akkus wurden möglicherweise im angegebenen Zeitraum in den deutschen Columbia-Shops in Ingolstadt, Zweibrücken, München und Frankfurt verkauft. Folgende Jackenmodellen könnten betroffene Akkus enthalten: Circuit Breaker Softshell (EM7382) Männer, Electro Amp Parka (SM7854) Männer, Electro Amp Jacket (SM7864) Männer, Snow Hottie Parka (SL7853) Frauen, Circuit Breaker Softshell (SL7856) Frauen, Snow Hottie Jacket (SL7866) Frauen.

Verbraucher sind angehalten, die Akkus umgehend aus der Jacke zu entfernen und Kontakt zu Columbia aufzunehmen (0800 180 6536, europe-consumers@columbia.com). Akkus, Ladegeräte und Adapter, die mit beheizbaren Schuhen, Handschuhen oder anderen Produkten von Columbia verkauft wurden, sind nicht von diesem Rückruf betroffen.

Verwandte Themen
Olav Nietzer, DAHU, Schweiz, Skischuh, CCO
Dahu stellt Nietzer als Chief Commercial Officer vor weiter
Craft, New Wave GmbH, New Wave Austria GmbH, Österreich, Hoffmann, Bachmann, Ganster
Neue Geschäftsführung bei Craft weiter
Mike Simko, Creora, Hyosung, Elastan, Textil, Global Marketingdirektor
Neuer Marketingdirektor bei Hyosung weiter
Löffler, Österreich, Lehrlinge, Zeugnisse, Ausbildung
Erfolgreiche Auszubildende bei Löffler weiter
Primaloft, Social Media, Michi Wohlleben, Tent Talk
Primaloft startet Social Media-Kampagne weiter
Thilo Schmidt-Arras, Key Account Manager, Bushnell Performance Optics Germany GmbH
Bushnell mit neuem Key Account Manager weiter