sport+mode

Adidas erhöht die Umsatzprognose für das Gesamtjahr

(jn) Der Adidas-Konzern hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres seinen Umsatz um elf Prozent auf zehn Milliarden Euro gesteigert.

Währungsbereinigt betrug das Plus 14 Prozent. Dies veranlasst den Konzern, seine Umsatz- und Gewinnprognose für das Gesamtjahr zu erhöhen. So soll der Umsatz währungsneutral um zwölf Prozent (bisher 10%) und der Gewinn um 16 (bisher 15%) steigen. Bis 2015 will Adidas einen Umsatz von 17 Milliarden Euro erreichen. Alle Segmente, Marken und Regionen hätten zu dem Ergebnis beigetragen, erklärt Adidas-Vorstand Herbert Hainer. Die stärksten Zuwächse erreichten die europäischen Schwellenländer mit plus 15 Prozent und China mit plus 25 Prozent.

Zuwachs im Sportjahr 2012

Wegen der bevorstehenden Sportereignisse in 2012, zum Beispiel die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine und die Olympischen Spiele in London, erwartet Vorstandschef Hainer auch schon für das kommende Jahr einen Umsatzzuwachs im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich. Trotz steigender Beschaffungskosten und Währungsschwankungen rechnet er zudem mit einem Gewinnwachstum von zehn bis 15 Prozent. Ein wichtiger Wachstumsmarkt sei dabei der Outdoormarkt. Adidas kündigte erst kürzlich an, die kalifornische Outdoormarke Five Ten zu übernehmen (spomo berichtete). In den ersten neun Monaten 2011 ist das Outdoorsegment laut Adidas um 40 Prozent gewachsen.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter