sport+mode
Peter Schöffel

Schöffel entlässt 13 Mitarbeiter

Mit internen Veränderungen im Produktionsprozess reagiert Schöffel auf die Belastung durch den angestiegenen Dollarkurs. Unter anderem durch die Ausgliederung des Rohwarenlagers müssen bis Ende des Jahres 13 Mitarbeiter freigestellt werden.

Vor kurzem informierte die Geschäftsleitung der Schöffel Sportbekleidung GmbH die Mitarbeiter am Firmensitz Schwabmünchen über die geplanten Maßnahmen. „Die Nachfrage im Outdoor- und Ski-Textilgeschäft stagniert und der Wettbewerb ist groß. Zusätzlich stellt uns der sprunghaft angestiegene US-Dollar-Kurs vor enorme Herausforderungen in der Beschaffung, weil er unsere Produkte im Einkauf stark verteuert“, begründet Geschäftsführer Peter Schöffel die Situation.

Aus diesem Grund müsse das Unternehmen intern einiges verändern. „Unter anderem werden wir zum Ende des Jahres unser Rohwarenlager, das wir für unsere osteuropäische Produktion benötigen, in die Produktionsregion auslagern. Dies vereinfacht den Prozess und macht ihn schneller, macht aber die Auflösung des Schwabmünchner Lagers nötig“, sagt Schöffel. Damit verbunden ist die Freistellung von 13 der 200 Mitarbeiter. „Leider war diese schmerzliche Maßnahme unvermeidbar, um wettbewerbsfähig zu bleiben und langfristig die vielen anderen Arbeitsplätze für die Region zu sichern“, betont Peter Schöffel. „Wir werden uns mit aller Kraft dafür einsetzen, unsere Mitarbeiter nahtlos bei anderen Arbeitgebern unterzubringen oder andere sozialverträgliche Lösungen zu finden.“

Verwandte Themen
Röjk, Nachhaltigkeit, Umwelt, Kleidung, Outdoor, Schweden
Röjk plant komplett nachhaltige Produktion weiter
Haglöfs, Schweden, Outdoor, Showroom, Neuss, Salzburg, Renval
Haglöfs startet Ordersaison mit neuen Showrooms weiter
Schöffel, Kids-Day, Kindertag, Schwabmünchen, Ulrichswerkstätte, CAB
Kindertag bei Schöffel weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Erima Deutscher Tennis Bund DTB Kooperation Partnerschaft
Erima und DTB verlängern Kooperation weiter