sport+mode

Prince meldet Insolvenz an

(jal) Wie der "Ispo Newsblog" der Messe München und diverse amerikanische Medien berichten, hat sich die Prince Sports Group in den USA unter Gläubigerschutz gestellt.

Wie der "Ispo Newsblog"weiter meldet, werde dieser Schritt als Maßnahme gewertet, die Schulden des Anbieters abzubauen. Insbesondere gehe es dabei um Verbindlichkeiten gegenüber asiatischen Lieferanten vor der Übernahme des Tennis-Anbieters durch die Authentic Brands Group (ABG). ABG aus New York wird von James Salter, dem früheren Besitzer von Ride Snowboards und anderen Sport-Unternehmen, geführt. Das Europa-Geschäft von Prince bleibt laut dem Onlinenewsletter von dem Insolvenz-Verfahren unberührt.

Verwandte Themen
Olav Nietzer, DAHU, Schweiz, Skischuh, CCO
Dahu stellt Nietzer als Chief Commercial Officer vor weiter
Craft, New Wave GmbH, New Wave Austria GmbH, Österreich, Hoffmann, Bachmann, Ganster
Neue Geschäftsführung bei Craft weiter
Mike Simko, Creora, Hyosung, Elastan, Textil, Global Marketingdirektor
Neuer Marketingdirektor bei Hyosung weiter
Löffler, Österreich, Lehrlinge, Zeugnisse, Ausbildung
Erfolgreiche Auszubildende bei Löffler weiter
Primaloft, Social Media, Michi Wohlleben, Tent Talk
Primaloft startet Social Media-Kampagne weiter
Thilo Schmidt-Arras, Key Account Manager, Bushnell Performance Optics Germany GmbH
Bushnell mit neuem Key Account Manager weiter