sport+mode

Nike ernennt neuen CEO für Umbro

(abk) US-Sportausrüster Nike hat gestern den Kauf der britischen Fußballmarke Umbro für 285 Mio. britischer Pfund (rund 372 Mio. Euro) abgeschlossen und einen neuen Präsidenten und CEO ernannt: Matthew Cook, bisher Geschäftsführer von Nike Italy, folgt dem bisherigen Umbro-Chef Steve Makin.

(abk) US-Sportausrüster Nike hat gestern den Kauf der britischen Fußballmarke Umbro für 285 Mio. britischer Pfund (rund 372 Mio. Euro) abgeschlossen und einen neuen Präsidenten und CEO ernannt: Matthew Cook, bisher Geschäftsführer von Nike Italy, folgt dem bisherigen Umbro-Chef Steve Makin. Makin kam im Juli 2006 als CFO zu Umbro und wurde im Juni vergangenen Jahres zum CEO befördert. Der neue Umbro-Chef Cook arbeitet seit 1993 bei Nike Italy, mit einer Unterbrechung von zwei Jahren im Nike US-Hauptquartier, zuletzt war er Footwear Business Director und ab dem Jahr 2000 GF von Nike Italy. Hier sicherte er u.a. Nikes Sponsoringvertrag mit den italienischen Fußballvereinen Inter Milan und Juventus.

Verwandte Themen
Nordin Fenix Globetrotter Handel
Fenix-CEO Martin Nordin: Ohne stationären Fachhandel sterben Innovationen aus weiter
Buff Kappenkollektion 2018
Buff startet mit Kappenkollektion weiter
Adidas Alain Pourcelot
Adidas ernennt Managing Directors für Western Europe und Emerging Markets weiter
Limar Umzug neue Adresse
Limar Deutschland GmbH mit neuer Adresse weiter
Louis Réard Swimwear Réard Paris neuer Name
Louis Réard kommt als Réard Paris zurück weiter
Sport 2000 April Umsätze
Sport 2000: Umsatzdämpfer im April weiter