sport+mode

EOG und Messe München verlängern

(jn) Die European Outdoor Group (EOG) und die Messe München haben ihren Vertrag für die Ispo Winter erneuert und werten dies als klares Zeichen der Partnerschaft.

Die European Outdoor Group (EOG) und die Messe München haben ihren Vertrag für die Ispo Winter erneuert und werten dies als klares Zeichen der Partnerschaft.

Laut EOG werde die gesamte Outdoor-Industrie durch die enge Zusammenarbeit mit den wichtigen Fachmessen belebt. Die Vertragsverlängerung stehe für eine neue und spannende Phase in der Geschäftsbeziehung der beiden Organisationen.

Tobias Gröber, Ispo-Bereichsleiter hält fest, dass die gemeinsame Arbeit an dem neuen Outdoor-Segment im Rahmen der Ispo Winter das Vertrauen und die Partnerschaft gestärkt habe. Das geschaffene Areal demonstriere zudem die Verantwortung der Messe München gegenüber der Outdoor-Industrie.

Mark Held, EOG-Generalsekretär, sagt: „Die Outdoor-Industrie ist ein stark wachsender Sektor. Jeder einzelne Besucher, der den Ost-Eingang der Ispo genutzt hat, konnte sich von ihrer neuen und lebendigen Bindung zum Thema Outdoor überzeugen. Diese möchten wir zukünftig weiter ausbauen!“

Unterzeichnet wurde der Vertrag im Mammut-Hauptsitz von Mark Held, Rolf Schmid, EOG-Präsident und CEO der Mammut Sports Gruppe, Manfred Wutzlhofer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München GmbH, und Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München GmbH.

Verwandte Themen
Vaude Pilotprojekt zur umweltfreundlichen Lieferkette erste Bilanz
Vaude: erstes Fazit zum Pilotprojekt zur umweltfreundlichen Lieferkette weiter
Umsätze Outdoor Europa Kategorien EOG
Europäischer Outdoormarkt ist laut EOG 2016 gewachsen weiter
Vibram Craft Schuhserie Zusammenarbeit
Vibram und Craft tun sich zusammen weiter
Arena DSV Kooperation
Arena und der Deutsche Schwimm-Verband verlängern weiter
Mark Held EOG Generalsekretär Rücktritt
EOG-Generalsekretär Mark Held tritt ab weiter
OutDoor 2017 Schlussbericht
Schlussbericht OutDoor 2017: „Outdoor-Trend hält an“ weiter