sport+mode

Von der Kanumesse zur PaddleExpo: Veranstalter zufrieden

(jal) Die ehemalige Kanumesse hat vom 18. bis 20. September auf dem Nürnberger Messegelände erstmals als PaddleExpo statt gefunden. Es habe sich ein neuer Trend herauskristallisiert: Inflatables – aufblasbare SUP-Boards.

173 Aussteller aus 26 Ländern stellten auf der PaddleExpo aus – ein Plus von einem Prozent im Vergleich zu 2011. Zugleich lockte die Messe nach Veranstalterangaben 1.464 Fachbesucher aus 47 Ländern an. Auf 7.000 Quadratmetern präsentierten die Aussteller ihre Produkte rund um Kajaks und Kanadier, Stand-up-Paddling, Falt- und Luftboote sowie Zubehör und Ausrüstung. Die Messe wurde umbenannt, weil ihre Internationalität ständig wuchs, begründet der Veranstalter. Auch in diesem Jahr sei der Anteil internationaler Marken und Aussteller auf mittlerweile 86 Prozent gestiegen. Auf Besucherseite liege der Anteil ausländischer Gäste bei inzwischen deutlich über 50 Prozent.

"Wachstum bei allen Bootstypen"

Insgesamt sei der Kanu- und Kajakmarkt ein stabiler Wachstumsmarkt mit moderaten Steigerungen, wie die Hersteller auf der Messe für 2012 berichteten. Das Wachstum verteile sich dabei über alle Bootstypen. Gut entwickelt hätten sich zuletzt insbesondere Wanderkajaks. Auch beim Thema Angelboote sei eine überdurchschnittliche Zunahme auf allerdings niedrigem Niveau zu beobachten. Verdeutlicht habe die PaddleExpo laut Schlussbericht der Messe Nürnberg, dass sich die Märkte verstärkt auf preisaggressive Angebote aus China einstellen müssten. Das beste Mittel dagegen sei Qualität, Service und eine überzeugende Performance.

Boote zum Aufblasen im Trend

Eine Vielzahl neuer Aussteller kommt aus dem SUP-Bereich. Dabei verzeichnen nicht nur die führenden Märkte USA, Australien oder Südeuropa attraktive Zuwächse. Auch der deutsche SUP-Markt konnte 2012 weiter kräftig zulegen, heißt im Bericht des Veranstalters. Branchenexperten gehen von einer Verdopplung des Board-Absatzes auf rund 6.000 Bretter aus. Ein weiterer Trend dürfte nach Expertenmeinung das Wachstum noch beschleunigen: Inflatables, also aufblasbare SUP-Boards, die dank technologischer Fortschritte höchsten Paddelspaß böten. Inflatabels sind platzsparend zu verstauen und problemlos im Rucksack zu transportieren. Ähnliches gelte für die aufblasbaren Kajaks und Kanadier. Die nächste PaddleExpo findet vom 2. bis zum 4. Oktober 2013 wieder in Nürnberg statt.

Verwandte Themen
Jonathan Wyatt La Sportiva Kooperation Entwicklungsteam
Wyatt unterstützt Entwicklungsteam von La Sportiva weiter
Winand Krawinkel Adidas Senior Vice President Region East
Adidas: Krawinkel jetzt auch Senior Vice President für die Region East weiter
Fabian Hambüchen Erima Partnerschaft beendet
Erima und Hambüchen trennen sich weiter
Carsten Unbehaun Haglöfs CEO Asics Peter Fabrin
Carsten Unbehaun wird Haglöfs-CEO weiter
Under Armour Kampagne Berlin #Runverboten
Under Armour nutzt Berlin-Marathon für Kampagne weiter
BSI TextileMission Nachhaltigkeit Umweltschutz
Initiative gegen Mikroplastik in der Umwelt weiter