sport+mode
Speedminton und MTS gehen bald getrennte Vertriebswege (Foto: MTS)

Speedminton und MTS gehen bald getrennte Wege

Ab 1. Oktober beenden Speedminton und MTS nach zehn Jahren ihre Zusammenarbeit.

Momentane Veränderungen am Markt wie beispielsweise Dollarkurs und Online-Käuferverhalten erfordern strukturelle Neuausrichtungen innerhalb der Sportartikelindustrie, begründen beide Unternehmen. Dabei hätten sie keinen gemeinsamen, für beide Seiten strategisch sinnvollen, Weg definieren können.

Der Vertrieb in Deutschland und Österreich läuft in Zukunft direkt über Speedminton. Neuer Vertriebspartner für Europa wird ACM Products BV aus den Niederlanden. MTS wird ab sofort sein Badmintonsortiment der Marke Talbot-Torro um Speed Badminton erweitern. Somit setzt der Racketsport-Spezialist in Zukunft verstärkt auf die eigenen Marken im Portfolio.

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Jesper Rodig Scandic Outdoor GmbH Geschäftsführer
Rodig wird Geschäftsführer der Scandic Outdoor GmbH weiter
Sealskinz Dirk Grothstück Thomas Petereit Pure Out Thomas Seifert Montana Trading
Sealskinz stärkt Vertrieb in Deutschland weiter
Bogner besetzt Aufsichtsrat neu weiter
Zalando Umsätze Rubin Ritter Onlinehandel
Zalando erzielt mehr als vier Milliarden Umsatz weiter
Zanier Spendenaktion Kinder-Krebs-Hilfe Ursula Mattersberger
Zanier spendet an Kinder-Krebs-Hilfe weiter
Jürgen Siegwarth Hartmut Ortlieb Geschäftsführung Sportartikel GmBH
Siegwarth ist neuer CEO bei Ortlieb weiter