sport+mode
Auf dem Sprung nach oben? Puma hat beim Umsatz den Abwärtstrend gestoppt (Foto: Puma)

Puma: Quartalszahlen wieder im Aufwärtstrend

Sportartikelhersteller Puma hat im dritten Quartal 2014 die Kehrtwende geschafft.

Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Stichtag: 30. September) um 2,8 Prozent auf 847,8 Millionen Euro, wie der Puma-Mutterkonzern Kering mitteilt. Währungsbereinigt betrug das Plus gar 6,2 Prozent. In den ersten beiden Quartalen hatte Puma noch Verluste hinnehmen müssen.

Der Aufschwung sei maßgeblich dem Erfolg der 2014er Herbst/Winter-Kollektion geschuldet sowie einem Wiedererstarken in Westeuropa mit einem währungsbereinigten Plus von rund sechs Prozent, so Kering. Auch im Schuhbereich, zuletzt die Achillesferse der Herzogenauracher, habe Puma mit einem Plus von zwei Prozent wachsen können.

Puma hatte Anfang August seine globale Markenkampagne „Forever Faster“ gelauncht, um die Marke wieder klar als Sports Brand zu positionieren. Im September hatte Puma Anteile an Fußballbundesligist Borussia Dortmund erworben.

Aufgelaufen liegen die Umsätze bei 2,23 Milliarden Euro. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem Minus von 2,8 Prozent. Währungsbereinigt konnte Puma ein Plus von 2,3 Prozent verbuchen.   

Verwandte Themen
Garmin Umsatz drittes Quartal Umsatzplus Prognose
Garmin: Umsatzplus im dritten Quartal weiter
Puma Umsatz Quartal Prognose
Puma: Umsatz ist besser als erwartet weiter
Schwan-Stabilo Umsatz Geschäftsjahr Outdoor
Schwan-Stabilo steigert Jahresumsatz weiter
Sport 2000 Umsatz September Outdoor
Sport 2000: September-Minus durch Sondereffekt weiter
Erima Logistikzentrum Bau Wolfram Mannherz
Erima: Bau des Logistikzentrums geht voran weiter
Intersport September Umsätze
Intersport: Kaltes Wetter beflügelt die September-Umsätze weiter