sport+mode
Erima Umsatz 1. Quartal 2017 Wolfram Mannherz
Erima-Inhaber Wolfram Mannherz

Erima hält Umsatz auf hohem Niveau

Sportartikelhersteller Erima erwirtschaftete im ersten Quartal 2017 trotz einer zurückhaltenden Nachfrage rund 14 Millionen Euro zum Jahresstart. Nach einem überdurchschnittlichen ersten Quartal 2016 mit einem Wachstum von fast 19 Prozent habe es Erima 2017 geschafft, das Rekordergebnis zu halten.

Derzeit sei auf dem Teamsportmarkt eine eher zurückhaltende Nachfrage spürbar, die sich auch bei Erima niederschlage. Dies zeige sich sowohl im Sportfachhandel als auch bei den Verbänden und Vereinen. Dennoch: Man habe sich gut behaupten können. Vor allem der Fußball entwickle sich nach wie vor erfreulich. Dazu tragen unter anderem die Engagements mit dem 1. FC Köln, der SG Dynamo Dresden und ab Juli auch Eintracht Braunschweig bei. Auch die Frühjahrssportarten Leichtathletik, Running und Tennis zeigten großes Potenzial.

„Wir liegen derzeit leicht über dem Vorjahrsniveau, haben aber natürlich auch nach dem starken Wachstum im letzten Jahr einen hohen Vergleichswert“, kommentiert Erima-Inhaber Wolfram Mannherz den Jahresstart. „Wir sind stolz auf diese Leistung, sind aber wie immer ambitioniert und haben große Ziele.“ Die für den Teamsport relevanten Monate kämen schließlich noch.

Verwandte Themen
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Erima Deutscher Tennis Bund DTB Kooperation Partnerschaft
Erima und DTB verlängern Kooperation weiter
Garmin Umsatz drittes Quartal Umsatzplus Prognose
Garmin: Umsatzplus im dritten Quartal weiter
Puma Umsatz Quartal Prognose
Puma: Umsatz ist besser als erwartet weiter
Schwan-Stabilo Umsatz Geschäftsjahr Outdoor
Schwan-Stabilo steigert Jahresumsatz weiter
Sport 2000 Umsatz September Outdoor
Sport 2000: September-Minus durch Sondereffekt weiter