sport+mode
Globetrotter liegt nicht ganz auf Vorjahresniveau (Foto: Screenshot globetrotter.de, Filiale in Hamburg)

Globetrotter mit leichtem Umsatzrückgang

Fenix Outdoor hat nun seine Halbjahresbilanz veröffentlicht. Ihr zufolge hat der Hamburger Outdoorfachhändler Globetrotter im ersten Halbjahr 2016 einen leichten Umsatzrückgang verzeichnet.

Fenix Outdoor hatte sich im Sommer 2015 alle Anteile an der Holding Frilufts Retail Europe gesichert. Zur Dachgesellschaft Frilufts AB, im Herbst 2014 gegründet, gehören neben Globetrotter der schwedische Filialist Naturkompaniet und die finnische Kette Partioaitta. Insgesamt erzielte Frilufts im ersten Halbjahr 2016 (1.1.-30.6.) einen Nettoumsatz von 116,1 Millionen Euro – im Vergleichszeitraum ein Jahr zuvor waren es noch 118,1 Millionen Euro – , davon wurden 82,7 Millionen Euro in Deutschland erwirtschaftet (Vorjahreszeitraum: 88,8 Mio. Euro). In Schweden setzte Frilufts 22,2 Millionen Euro (19,3 Mio. Euro) um, in anderen nordischen Ländern 10,3 Millionen Euro (10,0 Mio. Euro) und in den Benelux-Ländern 0,9 Millionen Euro. Martin Nordin, Fenix-CEO, sagt: „Globetrotter zeigt eine kontinuierliche Verbesserung als Folge der Pläne, die wir gemacht haben. Dies hat zu einem etwas geringeren Umsatz geführt, aber auch zu einer besseren Margen- und Kostensituation.“

Ansonsten, so kommentiert der Fenix-CEO die Bilanz weiter, hätte das globale Wachstum der Marke Fjällräven auch eine negative Seite: Man müsse verstärkt in den Kampf gegen Produktpiraterie investieren. Die Marken Hanwag, Primus und Tierra hätten ihre Positionen festigen können.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Intersport Österreich Umsatz Mathias Boenke
Intersport Österreich steigert den Umsatz um 13 Prozent weiter