sport+mode
Dr. Karsten Niehus

Wachstum bei GMS und SportXtreme

Der Zentralregulierungsumsatz der SportXtreme und der GMS-Gruppe betrug im ersten Halbjahr 140.557.000 Euro, was einem Zuwachs von 19 Prozent entspricht. Außerdem konnte SportXtreme im ersten Halbjahr 31 Neukunden begrüßen.

„Wir sind mit dem Wachstum im ersten Halbjahr 2015 sehr zufrieden“, sagt Karsten Niehus, Geschäftsführer der GMS Verbund GmbH, zuständig für Finanzen. „Obwohl es in manchen Feldern immer wieder einmal Gegenwind gibt, verzeichnen wir ein stabiles Wachstum. Wir hoffen, dass wir im zehnten Jahr nach unserer Gründung erstmals die 300 Millionen-Marke durchbrechen. Ich bin mir sicher, dass SportXtreme und unseren ausländischen Aktivitäten dabei helfen werden, das nachhaltige Wachstum auch im zweiten Halbjahr zu sichern.“

Wesentlich für den Umsatzzuwachs war der stabile Anstieg an Kunden, die sich für GMS entschieden haben. So wuchs die Zahl der Fachhandelspartner von 1.445 auf 1.615 – davon wurden bei SportXtreme 31 Neukunden, bereinigt um Abgänge, hinzugewonnen.

Verwandte Themen
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Garmin Umsatz drittes Quartal Umsatzplus Prognose
Garmin: Umsatzplus im dritten Quartal weiter
Puma Umsatz Quartal Prognose
Puma: Umsatz ist besser als erwartet weiter
Schwan-Stabilo Umsatz Geschäftsjahr Outdoor
Schwan-Stabilo steigert Jahresumsatz weiter
Sport 2000 Umsatz September Outdoor
Sport 2000: September-Minus durch Sondereffekt weiter
Intersport September Umsätze
Intersport: Kaltes Wetter beflügelt die September-Umsätze weiter