sport+mode
Die Wintersteiger-Zentrale in Ried/Innkreis in Österreich (Foto: Wintersteiger)

Wintersteiger steigert 2015 Umsatz und Gewinn

Die österreichische Wintersteiger-Gruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 ein Umsatzplus von knapp über zwei Prozent erwirtschaftet. Der Konzernumsatz 2015 liegt mit 138,9 Millionen Euro um 2,3 Prozent über dem Vorjahr.

Das Geschäftsfeld Sports, das mit 40 Prozent Umsatzanteil die größte Sparte der Gruppe darstellt, erreichte 2015 in puncto Umsatz und Ertrag das stärkste Jahr der Firmengeschichte, berichtet Finanzvorstand Harold Kostka, der seit Herbst 2015 auch das Vertriebsressort leitet. Das Geschäftsfeld Sports (Skiservice und –verleih) ist vor allem vom Saisonverlauf in den Wintersportgebieten der Alpen und Nordamerikas abhängig. Trotz anfänglich schleppendem Winteranfang in den Alpen habe man 2015 dank "wichtiger gewonnener Großprojekte sowie einem starken US-Dollar und Schweizer Franken" ein Umsatzrekord ausweisen können. Zudem hat die Marke Wintersteiger im Bereich Sports 2015 ihren in SAP voll integrierten B2B-Onlineshop eröffnet.

Ebenfalls erfolgreich für den Konzern im vergangenen Jahr waren die Geschäftsfelder Metals (mit den beiden deutschen Tochterfirmen Kohler und Ernst) – wobei hier die Erstkonsolidierung der 2015 akquirierten deutschen Gesellschaft Paul Ernst Maschinenfabrik enthalten ist – und Automation (VAP Gruber Automations GmbH in Mettmach); in den Geschäftsfeldern Seedmech (landwirtschaftliche Feldversuchstechnik) und Woodtech (Holzdünnschnitt ) reduzierte sich der Umsatz im Jahr 2015. Obwohl Wintersteiger offen für Zukäufe sei, stünde 2016 im Zeichen interner Prozess-, Produkt- und Leistungsverbesserungen. 2015 hat das österreichische Unternehmen Vertrieb, Produktmanagement und die Entwicklungsfunktion der drei Rieder Geschäftsfelder zusammengeführt.

Der Vorstand geht 2016 von einer ähnlichen Umsatzentwicklung wie 2015 aus und gibt sich optimistisch, was die Ergebnisentwicklung der Gruppe für das laufende Jahr betrifft. Der Aufsichtsrat der Wintersteiger AG sucht zur Ergänzung des Vorstandsteams gegenwärtig einen neuen Ressortvorstand Vertrieb, Marketing und Service.

Verwandte Themen
Wintersteiger Skiservice Schulungen Handel
Wintersteiger schult Händler im Skiservice weiter
Intersport Österreich Umsatz Mathias Boenke
Intersport Österreich steigert den Umsatz um 13 Prozent weiter
Bogner CEO Vorstand Alexander Wirth Andreas Baumgärtner
Baumgärtner löst Wirth als Bogner-Chef ab weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Holmenkol Markus Meister Sales Director
Meister ist Sales Director bei Holmenkol weiter
Peak Performance Fachhändlerschulung Hintertux Brand Experience Days
Peak Performance schult Fachhändler weiter