sport+mode
Mammut Logistik Jahreszahlen 2016
Mammut hat Zahlen für 2016 vorgelegt, im Bild das Logistikzentrum in Wolfertschwenden (Foto: Mammut)

Mammut steigert 2016 das Betriebsergebnis und verliert Umsatz

Die Mammut Sports Group hat 2016 einen Nettoumsatz von 233,4 Millionen Schweizer Franken erzielt, was 0,8 Prozent unter dem Vorjahr liegt (235,3 Millionen Schweizer Franken). Zu konstanten Wechselkursen schrumpften die Erlöse um 2,9 Prozent. Das Betriebsergebnis betrug 1,2 Millionen Schweizer Franken nach 0,1 Millionen Schweizer Franken im Vorjahr. Dies geht aus dem heute publizierten Geschäftsbericht der Mutter Conzzeta hervor.

Umsatzeinbußen habe Mammut vor allem in den bedeutenden europäischen Stammmärkten Schweiz, Deutschland und Österreich hinnehmen müssen. Diese konnten laut Conzzeta aber durch höheren Absatz vor allem in asiatischen und europäischen Märkten außerhalb der DACH-Region weitgehend wettgemacht werden. Zum Jahresende lagen die verbuchten Aufträge sowie die Vorbestellungen für die Sommersaison leicht über dem Vorjahr.

In Europa und den USA hätten die traditionellen Fachhandelsstrukturen tendenziell weiter unter Druck gestanden. Dagegen profitierten Multichannelanbieter und reine Onlinehändler vom veränderten Konsumentenverhalten. Die für 2016 nach den Währungsverwerfungen im Vorjahr initiierten Preiserhöhungen sowie umsichtiges Kostenmanagement haben nach Angaben von Conzzeta Wirkung gezeigt. Dennoch sei der Margendruck vor allem im wettbewerbsintensiven europäischen Marktumfeld weiterhin groß geblieben, verstärkt durch einen Warenüberbestand aufgrund des witterungsbedingt erneut verhaltenen Wintergeschäfts.  

2016 hat Mammut Sports Group die Umsetzung des auf fünf Jahre angelegten Strategieprogramms für nachhaltige profitables Wachstum begonnen. Dieses bezweckt etwa eine verbesserte Kooperationsfähigkeit mit wichtigen Händlern, um Verkaufsflächen mit auf Flächenperformance ausgerichteten Sortimenten aktiv zu bewirtschaften. Die Digitalisierung und Weiterentwicklung des Geschäftsmodells von Mammut verbunden mit der angestrebten beschleunigten Internationalisierung sollen das Betriebsergebnis und den operativen freien Cashflow vorerst weiter belasten.

Verwandte Themen
Salomon, Trailrunning, Kilian Jornet
Salomon: Trailrun-Workshop für Fachhandelspartner weiter
Lowa Jetzendorf Outdoor Schulung Fachhandel
Lowa baut Schulungsangebote aus weiter
Hanwag Deutschland Jürgen Siegwarth Albrecht Volz Leitung
Siegwarth verlässt Hanwag, Volz übernimmt weiter
Maul Sport Geschäftsführer Firuz Hamidzada
Maul bekommt Zuwachs in der Geschäftsführung weiter
21sportgroup Henner Schwarz Geschäftsführung
Führungswechsel bei der 21sportsgroup weiter
Peak Performance Fachhändlerschulung Hintertux Brand Experience Days
Peak Performance schult Fachhändler weiter