sport+mode
Die Umsätze der Intersportler im ersten Quartal 2015 liegen acht Prozent über dem Vorjahr (Foto: Intersport)

Intersport: Outdoor sorgt für Umsatzwachstum im März

Launisch war das Wetter im März, was offenbar die Kauflust der Kunden nach Outdoorartikeln gesteigert hat. Impulse aus diesem Sortiment waren wesentlich verantwortlich für ein Erlösplus von acht Prozent bei den Mitgliedern der Heilbronner Verbundgruppe.

Satte 15 Prozent lagen die Outdoorerlöse der Intersportler im März über dem Vorjahresniveau. Damit rangiert dieses Sortiment mit deutlichem Vorsprung an der Spitze der Wachstumstreiber. Auch mit den Segmenten Running und Multisport erwirtschafteten die Händler ein Plus. Die Runningumsätze fielen acht Prozent höher als im März 2014 aus, die Multisporterlöse sechs Prozent. Diese Zuwächse konnten den Rückgang von vier Prozent im Segment Teamsport überkompensieren. Die Umsätze der Intersportler entwickelten sich im März regional unterschiedlich. Im Norden fiel ein Zuwachs von einem Prozent an, die Kollegen im Süden und Westen konnten sich hingegen über ein Plus von zwölf Prozent freuen. Das erste Quartal 2015 bescherte den Intersportlern damit einen Erlöszuwachs von acht Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Intersport Österreich Umsatz Mathias Boenke
Intersport Österreich steigert den Umsatz um 13 Prozent weiter
Schöffel Mitarbeiter Jubiläum Feier Schwabmünchen
Schöffel dankt Jubilaren weiter