sport+mode
Die Umsätze der Intersportler mit Wintersportartikeln waren im November elf Prozent höher als im Vorjahresmonat (Foto: Intersport)

Intersport: Endspurt führt zu leichtem November-Plus

Insgesamt war der vergangene Monat noch wärmer als der November 2014, der ohnehin schon mild war. Ein drastischer Temperatursturz im letzten Monatsdrittel sorgte trotzdem dafür, dass die Intersportler einem Umsatzanstieg von einem Prozent erwirtschaften konnten.

Insbesondere die Händler der wintersportabhängigen Regionen Süd, Süd-West und Ost konnten ihre Erlöse im Vergleich zum November 2014 steigern. An der Spitze rangieren die Intersportler im Süden, deren Umsätze um zwölf Prozent gestiegen sind. Im Südwesten legten die Erlöse um sieben Prozent zu, im Osten um vier Prozent.  

Über alle Regionen war bei den Intersportlern im wichtigen Segment Wintersport ein Umsatzzuwachs von elf Prozent zu verzeichnen. Andere umsatzstarke Sortimente büßten hingegen im vergangenen Monat Erlöse ein. Running gab im Jahresvergleich fünf Prozent ab, Outdoor war vier Prozent rückläufig. Mit Teamsport erwirtschaften die Händler Umsätze, die um vier Prozent niedriger als im November 2014 waren. Das Segment Multisport verlor zwei Prozent im Jahresvergleich.  

Im aufgelaufene Kalenderjahr bis einschließlich November liegen die Umsätze der Intersportler zwei Prozent über dem Vorjahresniveau. Die Saison Herbst/Winter (September bis November) ist vier Prozent im Plus.

Verwandte Themen
Holmenkol Markus Meister Sales Director
Meister ist Sales Director bei Holmenkol weiter
Asics, Performance-Store, Eröffnung, Wien
Asics plant Filiale in Wien weiter
Asics Academy, Asics, Online, Servicetool
Neues Servicetool bei Asics online weiter
Salomon, Trailrunning, Kilian Jornet
Salomon: Trailrun-Workshop für Fachhandelspartner weiter
Lowa Jetzendorf Outdoor Schulung Fachhandel
Lowa baut Schulungsangebote aus weiter
Hanwag Deutschland Jürgen Siegwarth Albrecht Volz Leitung
Siegwarth verlässt Hanwag, Volz übernimmt weiter