sport+mode
Golfino geht es gut, die Umsätze steigen (Foto: Thinkstock)

Golfino wächst

Nach guten Abverkäufen für die Frühjahr/Sommer-Saison im Handel wächst Golfbekleidungshersteller Golfino weiter: Nach eigenen Angaben liegt der Auftragsbestand für Frühjahr/Sommer 2016 zehn Prozent über dem Vorjahr.

Im Einzelnen liegen die Aufträge in der Region Europa-Nord 14 Prozent und in Europa-Süd zehn Prozent über dem Vorjahr. In Zentraleuropa verzeichnet Golfino ein Pari. Laut CEO Bernd Kirsten liegt dies an Umstrukturierungen im Handel und der reduzierten Präsenz der Kaufhäuser im Golfbereich. Die Reduzierung der Flächen komme aber bei Golfino den Abverkäufen zugute.

Das China-Geschäft wachse mit 24 Prozent, damit aber weniger als geplant. In den USA konnte Die Marke die Aufträge um 60 Prozent steigern. Das Unternehmen ist hier jetzt im dritten Jahr auf dem Markt.  Zurzeit präsentiert sich Golfino weltweit in rund 35 eigenen Geschäften.

Verwandte Themen
Mike Simko, Creora, Hyosung, Elastan, Textil, Global Marketingdirektor
Neuer Marketingdirektor bei Hyosung weiter
Primaloft, Social Media, Michi Wohlleben, Tent Talk
Primaloft startet Social Media-Kampagne weiter
Messe Friedrichshafen OutDoor Running Center Jubiläum 25 Jahre
25. OutDoor setzt erneut Running-Schwerpunkt weiter
Garmin Umsatz drittes Quartal Umsatzplus Prognose
Garmin: Umsatzplus im dritten Quartal weiter
Puma Umsatz Quartal Prognose
Puma: Umsatz ist besser als erwartet weiter
Schwan-Stabilo Umsatz Geschäftsjahr Outdoor
Schwan-Stabilo steigert Jahresumsatz weiter