sport+mode

Intersport: März-Umsätze leiden unter Wintersport

(Ast) Die Mitglieder der Heilbronner Verbundgruppe Intersport mussten im März ein Erlösminus von zwei Prozent hinnehmen. Insbesondere das Wintersportsortiment litt im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Deutlich sonniger und trockener als der März 2013 war der vergangene Monat. Bei Wintersportartikeln mussten die Händler die bittersten Umsatzrückgänge im Jahresvergleich verkraften. Ein Minus von 32 Prozent fiel bei diesem Sortiment an, dem größten Umsatzrückgang zum Vorjahr. Erlöszuwächse in anderen Produktgruppen konnten diese Verluste nicht komplett ausgleichen. Bei den Intersportlern legte im März das kombinierte Segment Running/Walking um 20 Prozent zu, Fußball/Teamsport gewann neun Prozent, Freizeitmode Sommer wuchs um acht Prozent.

Zuwachs im Norden

Auch die regionale Umsatzverteilung dokumentiert die Wintersportabhängigkeit. Die Umsatzverluste der Intersportler waren im Süden und Osten mit sechs Prozent am höchsten, in der Region Nord hingegen legten die Erlöse um acht Prozent zu.

Sonderfaktoren haben das März-Ergebnis der Intersportler ebenfalls beeinflusst. Ostern war im vergangenen Jahr bereits im März, die Z-Flyer-Streuung ebenfalls Ende des Monats. Beide Faktoren werden sich dieses Jahr erst im April auswirken.

Verwandte Themen
Asics, Performance-Store, Eröffnung, Wien
Asics plant Filiale in Wien weiter
Asics Academy, Asics, Online, Servicetool
Neues Servicetool bei Asics online weiter
Salomon, Trailrunning, Kilian Jornet
Salomon: Trailrun-Workshop für Fachhandelspartner weiter
BaSpo Ballsportmesse Dortmund
Ballsportmesse BaSpo feiert 2018 Premiere weiter
21sportgroup Henner Schwarz Geschäftsführung
Führungswechsel bei der 21sportsgroup weiter
Messe Friedrichshafen OutDoor Running Center Jubiläum 25 Jahre
25. OutDoor setzt erneut Running-Schwerpunkt weiter