sport+mode
Wintersport, Outdoor und Fitness sorgten im vergangenen Dezember für Erlöszuwächse bei den Intersportlern (Foto: Intersport)

Intersport: Umsätze im Dezember 2016 liegen auf Vorjahresniveau

Extrem trocken war der Dezember 2016, jedoch kühler als der zu warme Vorjahresmonat. Bei wichtigen Sortimenten konnten sich die Intersport-Mitglieder über Wachstum freuen, doch ein Segment fraß die Zuwächse wieder auf. Summa summarum lagen die Erlöse der Händler im vergangenen Monat auf dem Niveau von Dezember 2015.

Die Sortimente Wintersport und Freizeitmode Winter haben sich im vergangenen Monat bei den Intersportlern erfreulich präsentiert. In der Summe sind die Umsätze der Mitglieder der Heilbronner Verbundgruppe mit diesen Sortimenten um vier Prozent gestiegen. Auch die umsatzstarken Segmente Outdoor und Fitness sorgten für Wachstum. Outdoor legte im Dezember um drei Prozent zu, Fitness gar um sieben Prozent.    

Teamsport schwächelt 

Ein Segment verhagelte den Händlern den Dezember: Teamsport. Im Dezember 2015 hatte bereits der Verkauf von DFB-Fanartikeln zur Europameisterschaft 2016 begonnen. Die Merchandising-Artikel spielten im vergangenen Jahr eine wichtige Rolle im Weihnachtsgeschäft. Dieses Niveau war für die Händler im Dezember 2016 wie erwartet nicht erreichbar. Ein Minus von 16 Prozent steht bei Teamsport zu Buche.      

Weihnachtsgeschäft leicht rückläufig

Das Weihnachtsgeschäft hat zum 24. Dezember 2016 mit einem Minus von drei Prozent geendet. Begonnen hatte es mit dem ersten Adventswochenende im November. Gewinner waren die Segmente Freizeitmode Winter mit elf Prozent, Freizeitmode Sommer mit zwölf Prozent und Fitness/Workout mit neun Prozent. Outdoor sowie Running/Walking bewegten sich auf Vorjahresniveau.  

Umsatzrückgänge mussten die Händler im Weihnachtsgeschäft hingegen bei Wintersport, Bike/Funwheel und Teamsport hinnehmen. Wintersport gab neun Prozent ab, Bike/Funwheel sieben Prozent und Teamsport 14 Prozent. Das Weihnachtsgeschäft ist sehr langsam gestartet, konnte aber insbesondere in der vierten Adventswoche (Kalenderwoche 51) deutlich aufholen.  

Die laufende Herbst-Winter-Saison (September-Dezember 2016) steht zum 31. Dezember 2016 pari zum Vorjahr.

Verwandte Themen
Christian Lietzau Merrell Sales Representative
Lietzau stößt zum Sales-Team von Merrell weiter
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter