sport+mode
Outdoor- und Wintertextilien sorgten für ein sehr Oktober-Ergebnis bei den Sport 2000-Mitgliedern. Alles in allem machten die Händler ein Plus von 5,5 Prozent (Foto: Sport 2000)

Sport 2000: Oktober-Plus sorgt für gute Stimmung

Die Händler, die der Mainhausener Verbundgruppe Sport 2000 angeschlossen sind, hatten im Oktober gut lachen. Sie freuten sich unter dem Strich über ein Plus von 5,5 Prozent.

Sport 2000-Geschaftsführer Andreas Rudolf erlautert das positive Ergebnis: „Die kälteren Tage im Oktober sorgten fur die notwendige Stimmung und gute Umsatze bei den Sport 2000-Partnern. Fur ein Plus von 5,5 Prozent sorgten insbesondere die Bereiche Outdoortextil (Plus 13,8 Prozent), aber auch schon der Bereich Wintertextil mit einem Plus von 17,2 Prozent.“

Die Dauerbrenner über das ganze Jahr hinweg – Runningschuhe und Multisport/Fitness – seien des Weiteren auch im Oktober die Garanten für sichere Umsatze gewesen. Gerade im Bereich Multisport zeige sich, dass das Thema NoS immer wichtiger für die Partner werde. Sogenannte „Nein-Verkäufe“ für Basisartikel finden immer weniger statt. Rudolf: „Aus Lieferantensicht haben sich im Oktober insbesondere CMP, Vaude, aber auch Under Armour extrem gut zum Vorjahr entwickelt. Jetzt bleibt zu hoffen, dass uns das aktuelle „Sommerwetter“ keinen allzu großen Strich durch unsere Jahresplanung macht.“

Verwandte Themen
Röjk, Nachhaltigkeit, Umwelt, Kleidung, Outdoor, Schweden
Röjk plant komplett nachhaltige Produktion weiter
Haglöfs, Schweden, Outdoor, Showroom, Neuss, Salzburg, Renval
Haglöfs startet Ordersaison mit neuen Showrooms weiter
Schöffel, Kids-Day, Kindertag, Schwabmünchen, Ulrichswerkstätte, CAB
Kindertag bei Schöffel weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Holmenkol Markus Meister Sales Director
Meister ist Sales Director bei Holmenkol weiter