sport+mode
Die Sport 2000-Mitglieder in der Postleitzahl 6 konnten sich im Juli über Erlöse freuen, die im Schnitt um 5,5 Prozent höher waren – Sport Kurz in Heusenstamm (Foto: Sport 2000)

Sport 2000: Juli-Minus trotz Fußball-EM

Leider konnte auch das sportliche Großereignis den Erlösen der Händler keine deutlichen Impulse geben. Trotz Fußball-EM mussten sich die Mitglieder von Sport 2000 im Juli mit Umsätzen anfreunden, die um 0,8 Prozent unter den Erlösen des Juli 2015 liegen.

Mit diesem Minus sei der vergangene Monat in Anbetracht des Ereignisses Fußball-EM für die Sport 2000-Händler eher enttäuschend verlaufen, stellt Verbandsgeschäftsführer Andreas Rudolf fest. „Dies zeigt uns mal wieder, wie wichtig zwar der Bereich Fußball genommen wird, wie wenig Einfluss er dann aber letztendlich doch hat und andere Segmente noch entscheidender sind“, sagt Rudolf.

Gerade bei Fußballschuhen zeige sich, dass der Markt scheinbar gesättigt ist. Trotz dieses Events hätten die Sport 2000-Mitglieder nicht mehr Fußballschuhe verkauft. Rudolf: „Also alles in allem ein eher ernüchterndes Ergebnis. Positiv ist, dass wir aufgelaufen immer noch bei einem leichten Plus von 0,7 Prozent stehen.“   

Mittelgroße Geschäfte vorne

Am erfreulichsten verliefen die Geschäfte bei den mittelgroßen Sport 2000-Mitgliedern mit Erlösen zwischen einer halben und einer Million Euro. Ihre Umsätze legten im Juli um 2,6 Prozent zu. Größere Spieler mit Jahreserlösen von über einer Million büßten hingegen 3,1 Prozent ein. Die Erlöse kleiner Händler gingen im Juli um 2,8 Prozent zurück.

Die Generalisten in der Verbundgruppe entwickelten sich durchschnittlich, ihre Umsätze fielen um 0,7 Prozent niedriger aus. Unerfreulich gestaltete sich hingegen das Geschäft der Teamsport-Spezialisten. Ihre Juli-Erlöse fielen um 5,1 Prozent im Jahresvergleich.  

Regional betrachtet rangierten die Postleitzahl-Regionen 4 und 6 im Juli an der Spitze. Die Erlöse der Sport 2000-Mitglieder stiegen hier um 5,6 beziehungsweise 5,5 Prozent. Auch die Händler in Gebiet 7 waren mit 2,1 Prozent merklich im Plus. Der Norden hingegen litt, die Umsätze in der Region 2 gaben 5,2 Prozent nach, in Gebiet 3 um 4,7 Prozent.      

Verwandte Themen
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
BaSpo Ballsportmesse Dortmund
Ballsportmesse BaSpo feiert 2018 Premiere weiter
Messe Friedrichshafen OutDoor Running Center Jubiläum 25 Jahre
25. OutDoor setzt erneut Running-Schwerpunkt weiter
Garmin Umsatz drittes Quartal Umsatzplus Prognose
Garmin: Umsatzplus im dritten Quartal weiter
Puma Umsatz Quartal Prognose
Puma: Umsatz ist besser als erwartet weiter