sport+mode
Die Intersportler verbuchten im Mai Umsatzzuwächse bei Outdoor und Running (Foto: Intersport)

Intersport: Rad und Funwheel sorgen für Mai-Zuwachs

Unter dem Strich stand ein Erlösplus von einem Prozent im Jahresvergleich bei den Intersport-Mitgliedern. Kumuliert sind die Umsätze der Händler inklusive Mai vier Prozent höher als im Vorjahreszeitraum.

Trotz zwei Verkaufstagen weniger als im Vorjahr konnten die Intersportler einen Erlöszuwachs erzielen. Stärkster Umsatztreiber war das kombinierte Segment Bike/Funwheel, das den Händlern einen Umsatzanstieg von 20 Prozent bescherte. Auch mit den wichtigen Sortimente Outdoor und Running erzielten die Intersportler Zuwächse. Die Outdoorerlöse im Mai stiegen um fünf Prozent, die Umsätze mit Running um sieben Prozent. Hier durch konnten die Händler ein Minus bei Teamsport überkompensieren. Dieses Segment hatte im vergangenen Jahr stark von der Fußball-WM profitiert.

Der Frühjahrszeitraum 2015 (März-Mai) liegt damit bei den Intersportlern ein Prozent über Vorjahresniveau. Im aufgelaufenen Kalenderjahr liegen die Erlöse der Händler derzeit vier Prozent über Vorjahr.

Verwandte Themen
Röjk, Nachhaltigkeit, Umwelt, Kleidung, Outdoor, Schweden
Röjk plant komplett nachhaltige Produktion weiter
Haglöfs, Schweden, Outdoor, Showroom, Neuss, Salzburg, Renval
Haglöfs startet Ordersaison mit neuen Showrooms weiter
Schöffel, Kids-Day, Kindertag, Schwabmünchen, Ulrichswerkstätte, CAB
Kindertag bei Schöffel weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Asics, Performance-Store, Eröffnung, Wien
Asics plant Filiale in Wien weiter